Die A-Junioren des VfL Bochum wollen sich in den letzten beiden Ligaspielen noch einmal von ihrer besten Seite präsentieren, auch wenn sich an Platz vier wohl nichts mehr ändern wird.

U19

Kaderplanung beim VfL Bochum weit fortgeschritten

Felix Kannengießer
28. April 2017, 07:07 Uhr
Foto: Joachim Haenisch

Foto: Joachim Haenisch

Die A-Junioren des VfL Bochum wollen sich in den letzten beiden Ligaspielen noch einmal von ihrer besten Seite präsentieren, auch wenn sich an Platz vier wohl nichts mehr ändern wird.

Für die Spieler geht es auch um die eigene Zukunft, denn im Hintergrund wird an der Mannschaft für die kommende Saison gestrickt. Am Sonntag (13 Uhr) in Köln haben alle die Gelegenheit, sich zu beweisen.

„Wir sind in der Kaderplanung weit fortgeschritten“, verrät Trainer Jan Siewert: „Wir werden aber die Gelegenheit nutzen, in den letzten beiden Partien auf den einen oder anderen Spieler zu schauen.“ Wenige Planstellen sind noch offen, zwei könnten von einem Jugendspieler aus Griechenland und einem Talent von Rasenballsport Leipzig besetzt werden, die am Donnerstag zum Athletik-Test in Bochum antraten. Bis der Kader vollständig ist, will Siewert aber keine einzelnen Personalien kommentieren.

Léonce Kouadio fällt in Köln aus

Lieber will sich der Trainer auf das Sportliche konzentrieren. Zuletzt hat der VfL nach vier sieglosen Spielen gegen Düsseldorf wieder einen Erfolg gefeiert. Entsprechend befreit wollen die Bochumer beim Sechsten auftreten. „Die letzten Wochen waren nicht einfach, aber die Jungs sind wieder im Rhythmus“, sagt Siewert, der mit Léonce Kouadio (Grippe) nur einen Ausfall zu beklagen hat.

Autor: Felix Kannengießer

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren