Der ehemalige Bundesliga-Profi Marco Rose hat als Trainer die Junioren von RB Salzburg zum Gewinn der UEFA Youth League geführt.

U19

RB Salzburgs Junioren gewinnen die Youth League

dpa
24. April 2017, 19:16 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Der ehemalige Bundesliga-Profi Marco Rose hat als Trainer die Junioren von RB Salzburg zum Gewinn der UEFA Youth League geführt.

Die Mannschaft des 40-Jährigen setzte sich am Montag im Finale mit 2:1 gegen den Fußball-Nachwuchs von Benfica Lissabon durch. Damit gewann nach Angaben der Europäischen Fußball-Union erstmals eine österreichische Mannschaft überhaupt einen Wettbewerb der UEFA.

Im schweizerischen Nyon holten die Rose-Schützlinge einen 0:1-Rückstand auf und sorgten durch die Tore von Patson Daka (72.) und Alexander Schmidt (76.) für die Überraschung. Rose ist seit 2013 als Coach in der Jugendabteilung von RB Salzburg. Er war von Lok Leipzig nach Österreich gewechselt. Als Profi war er als Verteidiger unter anderem für den VfB Leipzig, Hannover 96 und den FSV Mainz 05 im Einsatz gewesen.

Autor: dpa

Kommentieren