Wenig Probleme hatte TVD Velbert in der Bezirksliga mit dem Abstiegskandidaten BSC Union Solingen.

TVD Velbert

Möllmann-Elf mit Schützenfest in Solingen

jd
23. April 2017, 22:06 Uhr

Wenig Probleme hatte TVD Velbert in der Bezirksliga mit dem Abstiegskandidaten BSC Union Solingen.

Bereits nach 22 Minuten führten die Dalbecksbäumer beim ehemaligen Zweitligisten mit 3:0 und hatten zu diesem Zeitpunkt schon für eine Vorentscheidung gesorgt. Bereits nach sechs Minuten nutzte Carlo Winkel die erste Chance, Julian Gaulke erzielte mit einem fulminanten Distanzschuss das 2:0 und Giuseppe Raudino erhöhte auf 3:0.

Christos Karakitsos gelang noch vor der Pause das 4:0 und im zweiten Durchgang legte Raudino mit zwei Treffern das 5:0 und 6:0 nach. Zwischenzeitlich parierte TVD-Keeper Semih Demirhat einen umstrittenen Foulelfmeter. Torjäger Winkel besorgte mit zwei weiteren Toren den Endstand, den TVD-Coach Thorsten Möllmann als „auch in der Höhe verdient“ bezeichnete.

Autor: jd

Mehr zum Thema

Kommentieren