Mit 0:2 verlor Olympia Bocholt am vergangenen Sonntag zu Hause gegen Fortuna Bottrop.

BL NR 5

Olympia Bocholt seit 28 Spielen ohne Sieg

RS
23. April 2017, 21:39 Uhr

Mit 0:2 verlor Olympia Bocholt am vergangenen Sonntag zu Hause gegen Fortuna Bottrop.

Pflichtgemäß strich Bottrop gegen Bocholt drei Zähler ein. Das Hinspiel hatte die Fortuna für sich entschieden und einen 6:0-Sieg gefeiert.

Während bei Olympia diesmal Geven, Hauswirth, Logman und Baumhove für Bußkamp, Wittkopp, Seyrek und Degeling begannen, standen bei Fortuna Bottrop Büscher, Wenderdel, Faddahi, Tatuhey, Hassenrück und Große-Beck statt Miszczuk, Leidgebel, Banko, Rosenkranz, Grollmann und Straßek in der Startelf.

Nach nur zehn Minuten verließ Daniel Hauswirth von Olympia Bocholt das Feld, Dzmitry Ulmann kam in die Partie. Bis zur Halbzeit änderte sich am Zählerstand nichts, sodass Olympia Bocholt und Bottrop nach 45 Minuten torlos in die Kabinen gingen. In Durchgang zwei lief Dominic Enk anstelle von Christoph Kostros für Bocholt auf. Nach 67 Minuten bejubelten die 60 Zuschauer endlich das erste Tor: 1:0 für die Fortuna durch Timo Büscher. In der 69. Minute brachte Mark Skowronek das Netz für den Gast zum Zappeln. Am Ende schlug die Bottroper Olympia auswärts.

In elf ausgetragenen Spielen kam Olympia Bocholt in der laufenden Rückrunde nicht über ein Unentschieden hinaus. Die Saison neigt sich dem Ende entgegen und der Gastgeber hat noch keinen einzigen Sieg auf dem Konto. Mit nur zehn Treffern stellt das Schlusslicht den harmlosesten Angriff der Bezirksliga Niederrhein 5.

In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für Fortuna Bottrop. Lediglich sieben Punkte holte man. Mit drei Punkten im Gepäck schiebt sich die Fortunen in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den zehnten Tabellenplatz. Kommende Woche tritt Bocholt beim VfR Bottrop-Ebel an (Sonntag, 15:00 Uhr), am gleichen Tag genießt Bottrop Heimrecht gegen den VfB Bottrop.

Autor: RS

Kommentieren