Mit seinem Kopfballtreffer zum 1:0 sorgte Rene Lindner am Samstag kurzzeitig für Hoffnung im Lager von Rot Weiss Ahlen, vielleicht sogar drei Punkte aus Dortmund entführen zu können.

Ahlens Kampfansage an Schalke

„Hauen S04 weg“

23. April 2017, 10:28 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Mit seinem Kopfballtreffer zum 1:0 sorgte Rene Lindner am Samstag kurzzeitig für Hoffnung im Lager von Rot Weiss Ahlen, vielleicht sogar drei Punkte aus Dortmund entführen zu können.

Auch wenn es beim gerechten 1:1 am Ende nur ein Zähler wurde, sorgte das Remis gegen das Spitzenteam für neuen Mut im Lager der Wersestädter. „Wir haben immer noch gegen Borussia Dortmund gespielt, auch, wenn es für den BVB um nichts mehr ging. Da müssen wir als Abstiegskandidat letztendlich mit dem einen Punkt zufrieden sein, auch wenn wir hätten gewinnen können“, wusste der Torschütze am Ende nicht, ob er lachen oder weinen sollte. Sechs Punkte auf den rettenden 14. Tabellenplatz sind bei noch vier ausstehenden Spielen allerdings schon eine Menge Holz für die Ahlener.

Der Punkt beim Tabellenzweiten und die durchaus stabile Leistung hauchte dem Team aber neues Leben im Abstiegskampf ein, auch wenn Ahlen auf Fortuna Düsseldorf zwei weitere Zähler verloren hat. „Für uns war es eigentlich schon ein Alles-oder-nichts-Spiel. Aber auch der eine Punkt war wichtig. Für uns zählt jetzt jeder Zähler“, meinte Lindner. Die Flügel zu strecken sei jedenfalls keine Option: „Ganz sicher nicht. Wir haben eine super Truppe. Wir geben nicht auf.“

Die Konkurrenten Schalke 04 und Düsseldorf müssten ihre Spiele auch erst einmal durchbringen. Lindners Hochrechnung ist einfach: „Schalke 04, 1. FC Köln, Sportfreunde Siegen und Wattenscheid 09 sind alles Gegner, die wir schlagen können.“ Dafür müsste im Endspurt allerdings schon eine ganze Menge zusammenkommen. Dennoch schickte er eine Kampfansage an die Königsblauen hinterher: „Nächste Woche hauen wir S04 weg und dann sind wir wieder da.“

Autor:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren