Diese Woche ist der VfB 03 Hilden zu Gast.

OL NR

Hat Hilden die Niederlage verdaut?

RS
20. April 2017, 12:56 Uhr

Diese Woche ist der VfB 03 Hilden zu Gast.

Es steht ein „Sechs-Punkte-Spiel“ für den VfR Krefeld-Fischeln auf dem Programm. Krefeld-Fischeln gewann das letzte Spiel souverän mit 4:1 gegen den TSV Meerbusch und muss sich deshalb nicht verstecken. Bei der SSVg Velbert gab es für Hilden am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 1:0-Niederlage. Das Hinspiel hatte der VfR Krefeld-Fischeln beim VfB 03 Hilden mit 4:3 für sich entschieden.

Zuletzt lief es recht ordentlich für Krefeld-Fischeln – zehn Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag. Die Bilanz des Gastgebers nach 26 Begegnungen setzt sich aus 13 Erfolgen, zwei Remis und elf Pleiten zusammen. Der VfR Krefeld-Fischeln rangiert mit 41 Zählern auf dem siebten Platz des Tableaus.

Hilden ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matchs neun Punkte. Zehnmal ging der Gast bislang komplett leer aus. Hingegen wurde zwölfmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen fünf Punkteteilungen. Mit 41 ergatterten Punkten steht die Hildener auf Tabellenplatz fünf.

Die Zuschauer dürfen auf viele Tore hoffen. Beide Mannschaften gehören, mit einem Schnitt von über zwei Toren pro Spiel, zu den offensivstärksten der Liga. Mit Krefeld-Fischeln spielt der VfB 03 Hilden gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe – zumindest lässt der Blick auf die aktuelle Tabellenlage der beiden Mannschaften dies vermuten.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren