Am Sonntag geht es für die TuS Ascheberg zu einem Gegner, dem zuletzt vieles gelang: Seit fünf Partien ist der FC Nordkirchen nun ohne Niederlage.

BL W 8

Abstiegskrimi am Sonntag

RS
21. April 2017, 22:35 Uhr

Am Sonntag geht es für die TuS Ascheberg zu einem Gegner, dem zuletzt vieles gelang: Seit fünf Partien ist der FC Nordkirchen nun ohne Niederlage.

Im letzten Spiel war für Nordkirchen nur ein Unentschieden drin. Ascheberg trennte sich im vorigen Match 3:3 vom VfB Lünen. Das Hinspiel hatte der FC Nordkirchen bei der TuS Ascheberg mit 3:1 für sich entschieden.

Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – neun Punkte aus den letzten fünf Partien holte Nordkirchen. Die Trendkurve des Gastgebers geht insgesamt nach oben. Nach der ersten Hälfte des Fußballjahres stand man noch auf Rang zwölf, mittlerweile hat man Platz acht der Rückrundentabelle inne. Bislang fuhr der FC Nordkirchen acht Siege, fünf Remis sowie elf Niederlagen ein. Im Tableau ist für Nordkirchen mit dem 13. Platz noch Luft nach oben. Im Sturm des FC Nordkirchen stimmt es ganz und gar nicht: 34 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen.

Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte Ascheberg in den vergangenen fünf Spielen. Der Gast muss sich ohne Zweifel um seine Abwehr kümmern. Im Schnitt kassiert das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Lediglich neun Punkte stehen für die TuS Ascheberg auswärts zu Buche. Die bisherige Ausbeute von Ascheberg: vier Siege, acht Unentschieden und zwölf Niederlagen. Die TuS Ascheberg belegt mit 20 Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Wo bei Ascheberg der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 28 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Die TuS Ascheberg steht vor einer schweren Aufgabe, schließlich lief die bisherige Saison von Nordkirchen bedeutend besser als die von Ascheberg.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren