Wie jeder einfach selbst über sein Fußballspiel TICRn kann, zeigt euch Robert am kommenden Montag.

Montag

Es TICRt auch bei Brünninghausen gegen Erkenschwick

RS
14. April 2017, 17:07 Uhr
Foto: Nils Heimann

Foto: Nils Heimann

Wie jeder einfach selbst über sein Fußballspiel TICRn kann, zeigt euch Robert am kommenden Montag.

Über Ostern ist er immer wieder gern zu Hause im Ruhrgebiet und natürlich auch live am Spielfeldrand mit dabei, wenn der FC Brünninghausen ab 15 Uhr in der Oberliga Westfalen gegen die Spielvereinigung aus Erkenschwick spielt.

Die "Schwicker" reisen als Tabellenletzter nach Dortmund und haben daher nichts zu verlieren. Nach der 1:4-Hinspielniederlage brennt das Team auf Wiedergutmachung und Punkte im Abstiegskampf.

Manche Menschen gehen gern ins Kino oder spazieren, andere auf den Fußballplatz. Robert liebt die Stimmung am Spielfeldrand und den Geruch von Bratwurst am Morgen. Wenn der Anstoß näher rückt, fiebert er wie Millionen andere Fußball-Fans mit. Ganz egal, ob im modernen High-Tech-Stadion, auf dem Sportplatz um die Ecke, oder vom Sofa aus.

Dank TICR kann jedermann einfach über die Spiele seiner Lieblingsvereine selbst berichten, sich mit anderen Fans austauschen, andere Fanberichte live verfolgen, oder seine „tics“ in sozialen Netzwerken, wie beispielsweise Twitter oder Facebook einfach per Klick veröffentlichen.

Neben den Fans berichteten über TICR bereits zahlreiche Fußball-Experten, wie Helmut Schulte, Willi „Ente“ Lippens und Fabian Ernst, aber auch Prominente wie Monica Lierhaus, Oliver Welke und „Maddin“ Schneider live und direkt vom Spielfeldrand, oder vom heimischen Sofa. Wie einfach das von überall und für jedermann funktioniert, seht ihr hier am Beispiel des TICRs von Robert.

[url]http://www.ticr.de/live/?id=4118[/url]

Die innovative Fußball-App zum Live-Tickern wurde für iOS und Android entwickelt und kann einfach in den App-Stores kostenlos gedownloadet werden. Weitere Infos unter www.ticr.de.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren