Schalkes Sportvorstand Christian Heidel redete nach dem 0:2 bei Ajax Amsterdam nicht um den heißen Brei.

S04-Manager Heidel

"Ajax war in allen Belangen überlegen"

Thomas Tartemann
14. April 2017, 09:40 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Schalkes Sportvorstand Christian Heidel redete nach dem 0:2 bei Ajax Amsterdam nicht um den heißen Brei.

„Ich kann mich jetzt nicht drücken“, meinte der 53-Jährige und setzte zur Analyse an: „Wir sind auf einen sehr, sehr starken Gegner getroffen. Ajax war uns in allen Belangen überlegen. Das Beste an diesem Tag war, dass wir mit einem 0:2 die Heimreise antreten konnten.“

Der Schalker Manager stellte fest: „Ajax war immer einen Schritt schneller als wir. Aber wir müssen die Kirche auch im Dorf lassen. Amsterdam ist eine Top-Mannschaft. Ein Viertelfinale in der Europa League ist halt noch einmal eine andere Stufe als Borussia Mönchengladbach zuletzt im Achtelfinale.“

Auf die Frage, wie hoch die Prozentzahl Richtung Weiterkommen ausfällt, meint Heidel: „Das Prozentgerechne bringt nichts. Wir müssen im Rückspiel von der ersten Sekunde an eine ganz andere Leistung bringen.“ Für Schalke ist das Halbfinale in der Euro League nach dem desolaten Auftritt in Amsterdam weiter entfernt denn je.

Autor: Thomas Tartemann

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren