Auf Tore warteten die Zuschauer in der Partie zwischen dem TSV Meerbusch und dem ETB SW Essen vergeblich.

OL NR

Der ETB erkämpft sich einen Punkt

RS
14. April 2017, 03:07 Uhr

Auf Tore warteten die Zuschauer in der Partie zwischen dem TSV Meerbusch und dem ETB SW Essen vergeblich.

Am Ende stand es immer noch 0:0. Die Vorzeichen standen auf Sieg zugunsten von Essen. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass der Gast der Favoritenrolle nicht gerecht wurde. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften mit einem 1:1-Remis getrennt.

Im Vergleich zur letzten Partie liefen bei Meerbusch diesmal Galster, Istrefi und Schmidt für Sezen, Geneli und Reinert auf. Der ETB setzte dagegen auf Konstanz und lief mit derselben Startelf auf. Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. In der 68. Minute wurde Sergen Sezen für Lukas van den Bergh eingewechselt. Zuvor war keine der beiden Mannschaften nach dem Wiederanpfiff besonders in Erscheinung getreten. Kurz vor dem Ende des Spiels nahm der ETB SW Essen noch einen Doppelwechsel vor, sodass Chamdin Said und Christopher Zeh für Malek Fakhro und Athanasios Tsourakis weiterspielten (90.). Schließlich pfiff Marcel Donath das Spiel ab und damit waren nach torloser erster Halbzeit auch im zweiten Teil keine Treffer zu bewundern. Die Teams trennten sich am Ende mit einer Nullnummer voneinander.

Für den TSV Meerbusch sprangen in den letzten fünf Spielen nur vier Punkte heraus. Der Gastgeber bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz 16.

Seit drei Begegnungen hat Essen das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen. Sicherlich ist das Ergebnis für den ETB nicht zufriedenstellend. Aber zumindest verteidigte man den 13. Rang. Nächster Prüfstein für Meerbusch ist die Spvg Schonnebeck auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 15:00). Der ETB SW Essen misst sich zur selben Zeit mit dem SC Düsseldorf-West.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren