Nach sechs Ligaspielen ohne Sieg braucht die SSVg Velbert mal wieder einen Erfolg – am besten schon an diesem Donnerstag, im Spiel gegen den VfB 03 Hilden.

OL NR

Velbert will Krise gegen Hilden beenden

RS
11. April 2017, 16:16 Uhr

Nach sechs Ligaspielen ohne Sieg braucht die SSVg Velbert mal wieder einen Erfolg – am besten schon an diesem Donnerstag, im Spiel gegen den VfB 03 Hilden.

Die neunte Saisonniederlage kassierte Velbert am letzten Spieltag gegen TuRU Düsseldorf. Hilden dagegen gewann das letzte Spiel gegen den SC Düsseldorf-West mit 3:2 und liegt mit 41 Punkten weit oben in der Tabelle. Die SSVg hatte im Hinspiel beim VfB 03 Hilden die Nase klar mit 4:1 vorn gehabt.

Mit 39 ergatterten Punkten steht die SSVg Velbert auf Tabellenplatz sieben.

Der dritte Rang der Rückrundentabelle ist Ausdruck der jüngsten Erfolgsgeschichte von Hilden. Zwölf Siege, fünf Unentschieden und neun Niederlagen stehen bis dato für den Gast zu Buche. Die Offensive des VfB 03 Hilden in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Bereits 57-mal schlugen die Angreifer in dieser Spielzeit zu.

Die letzten drei Spiele alle verloren: Velbert braucht unbedingt wieder ein Erfolgserlebnis. Ob das gegen Hilden gelingt, ist anzuzweifeln, gewann die Hildener immerhin dreimal in den letzten fünf Spielen. Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft der SSVg sein: Der VfB 03 Hilden versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als zweimal das Leder im gegnerischen Netz. Die Unterschiede im bisherigen Abschneiden beider Teams sind marginal. Im Tableau trennen die Teams gerade einmal zwei Punkte voneinander. Die SSVg Velbert steht vor einer schweren, aber nicht unmöglichen Aufgabe.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren