Viktoria Buchholz hat am kommenden Wochenende keinen Geringeren als den SV Straelen zum Gegner.

LL NR 2

Buchholz vor schwerer Aufgabe gegen Spitzenreiter

RS
11. April 2017, 16:25 Uhr

Viktoria Buchholz hat am kommenden Wochenende keinen Geringeren als den SV Straelen zum Gegner.

Gegen Arminia Klosterhardt kam Buchholz im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (1:1). Gegen ESC Rellinghausen sprang auch für Straelen zuletzt nur eine Punkteteilung heraus (1:1). Im Hinspiel verbuchte der SVS einen 3:0-Kantersieg. Kann der Gast den Coup im Rückspiel wiederholen?

Zuletzt gewann die Viktoria etwas an Boden. Zwei Siege und zwei Unentschieden schaffte der Gastgeber in den letzten fünf Spielen. Um das letzte Drittel der Tabelle zu verlassen, muss der Aufsteiger diesen Trend fortsetzen. Ein kleiner Hoffnungsschimmer für Viktoria Buchholz: Von den insgesamt 26 Punkten wurden immerhin 18 Punkte auf heimischem Boden geholt. Die Leistungssteigerung von Buchholz lässt sich in der Rückrundentabelle ablesen, wo die Viktoria einen deutlich verbesserten achten Platz einnimmt. Die Hinserie schloss man auf Rang 17 ab. Sieben Siege und fünf Remis stehen 14 Pleiten in der Bilanz von Viktoria Buchholz gegenüber.

Nur viermal gab sich der SV Straelen bisher geschlagen. Mit 60 Punkten steht der Ligaprimus auf dem Platz an der Sonne. Bei Straelen greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal 26 Gegentoren stellt die Straelener die beste Defensive der Landesliga Niederrhein 2.

Ins Straucheln könnte die Defensive von Buchholz geraten. Die Offensive des SVS trifft im Schnitt mehr als zweimal pro Match. Im Saisonendspurt bekommt es die Viktoria einmal mehr mit einem schweren Brocken zu tun, wie der Blick aufs gegenwärtige Tableau eindeutig beweist.

Autor: RS

Kommentieren