Vor dem Punktspiel am kommenden Freitag bei Borussia Dortmund (20.30 Uhr/live bei Premiere) hofft Bundesligist Werder Bremen auf den Einsatz von Mittelfeldspieler Carlos Alberto. Der Brasilianer wird von Knieproblemen geplagt und musste am Mittwoch das Training abbrechen. Dagegen könnte Abwehrspieler Patrick Owomoyela nach monatelanger Verletzungspause sein Comeback beim BVB geben.

Werder bangt um Einsatz von Carlos Alberto

Owomoyela in Bremen vor dem Comeback

jsor2
12. September 2007, 13:38 Uhr

Vor dem Punktspiel am kommenden Freitag bei Borussia Dortmund (20.30 Uhr/live bei Premiere) hofft Bundesligist Werder Bremen auf den Einsatz von Mittelfeldspieler Carlos Alberto. Der Brasilianer wird von Knieproblemen geplagt und musste am Mittwoch das Training abbrechen. Dagegen könnte Abwehrspieler Patrick Owomoyela nach monatelanger Verletzungspause sein Comeback beim BVB geben.

Der 27-Jährige wird die Reise nach Dortmund antreten, Werder-Trainer Thomas Schaaf hat aber noch nicht entschieden, ob Owomoyela auch zum Kader gehört.

Unterdessen wollen die Verantwortlichen den bis zum 30. Juni 2010 datierten Vertrag mit Mittelfeldspieler Diego vorzeitig verlängern. "Mit einer Vertragsverlängerung wollen wir ein Zeichen setzen, wie es uns bei Naldo und Frings gelungen ist", sagte Werder-Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer der Sport Bild (Mittwoch-Ausgabe).

Wann das Vorhaben konkretisiert wird, ist allerdings noch offen. "Wir sind in der glücklichen Lage, dass Diego noch bis 2010 unter Vertrag steht. Daher brennt uns dieses Thema nicht unter den Nägeln. Wir werden uns zu gegebener Zeit zusammensetzen", erklärte Sportdirektor Klaus Allofs am Mittwoch: "Am liebsten würde man so einen Spieler aber natürlich für immer bei Werder halten."

Autor: jsor2

Kommentieren