Im Spiel von 08/29 Friedrichsfeld gegen Fortuna Bottrop gab es Tore am laufenden Band.

BL NR 5

Fortuna Bottrop seit fünf Spielen ohne Sieg

RS
09. April 2017, 18:51 Uhr

Im Spiel von 08/29 Friedrichsfeld gegen Fortuna Bottrop gab es Tore am laufenden Band.

Am Ende stand es 4:2. Auf dem Papier ging Friedrichsfeld als Favorit ins Spiel gegen Bottrop – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Im Hinspiel hatte die Fortuna die Oberhand behalten und einen 4:2-Erfolg davongetragen.

08/29 Friedrichsfeld blieb bei der Startelf der letzten Partie. Fortuna Bottrop veränderte dagegen drei Positionen und brachte Isaias, Hassenrück und Licata für Mlinarevic, Leidgebel und Faddahi. 100 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Friedrichsfeld schlägt – bejubelten in der 14. Minute den Treffer von Thomas Giesen zum 1:0. Okan Yilmaz schoss die Kugel zum 2:0 für den Gastgeber über die Linie (30.). Über weitere Tore konnten sich die Zuschauer bis zur Pause nicht mehr freuen. Daher ging es mit unverändertem Ergebnis in die Kabinen. 08/29 Friedrichsfeld konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei Friedrichsfeld. Marco Horstkamp ersetzte Finn Müller, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Gleich nach dem Wiederanpfiff bekam die Friedrichsfelder einen Elfmeter, den Marco Wohlgemuth erfolgreich verwandelte (48.). Nico Grosse-Beck war es, der in der 56. Minute den Ball im Tor von 08/29 Friedrichsfeld unterbrachte. Friedrichsfeld musste den Treffer von Mark Skowronek zum 2:3 hinnehmen (76.). Giesen schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (87.). Als Schiedsrichter Nenad Kuvac die Partie abpfiff, reklamierte 08/29 Friedrichsfeld schließlich einen 4:2-Heimsieg für sich.

In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für Friedrichsfeld. Lediglich sieben Punkte holte man. Mit drei Punkten im Gepäck schiebt sich 08/29 Friedrichsfeld in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den achten Tabellenplatz.

Die vergangenen Wochen waren für Bottrop nicht von Erfolg gekrönt. Der letzte Sieg liegt bereits fünf Begegnungen zurück. Trotz der Niederlage behält der Gast den elften Tabellenplatz. Kommende Woche tritt Friedrichsfeld beim VfR Bottrop-Ebel an (Donnerstag, 19:30 Uhr), am gleichen Tag genießt die Fortuna Heimrecht gegen Genc Osman Duisburg.

Autor: RS

Kommentieren