Zum Schluss hieß das Ergebnis im Spiel zwischen Blau-Weiß Oberhausen und dem SV Krechting 6:4.

BL NR 5

Ouro-Akpo glänzt als vierfacher Torschütze für BWO

RS
09. April 2017, 19:38 Uhr

Zum Schluss hieß das Ergebnis im Spiel zwischen Blau-Weiß Oberhausen und dem SV Krechting 6:4.

Ausgangslage? Vorab klar zugunsten von Oberhausen. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt. Das Hinspiel bei Krechting hatte BWO schlussendlich mit 1:0 gewonnen.

Blau-Weiß Oberhausen nahm in der Startelf zwei Veränderungen vor und begann die Partie mit Özkan und Urtenur statt Adelsbach und Demirci. Auch der SV Krechting tauschte auf sechs Positionen. Dort standen Flak, Fruge, Chrobok, Koloske, Heller und Ernsten für Richter, Uebbing, Schildt, Kolks, Heinrichs und Schmeinck in der Startformation.

Die 60 Zuschauer hatten sich kaum hingesetzt, da fiel auch schon der erste Treffer: Marco Barbetta brachte Krechting bereits in der zehnten Minute in Front. Aus der Ruhe ließ Oberhausen sich nicht bringen. Abdou-Nassirou Ouro-Akpo erzielte wenig später den Ausgleich (13.). Mümin Aktürk verwandelte in der 18. Minute einen Elfmeter und brachte dem Gastgeber die 2:1-Führung. Der SV Krechting zeigte sich unbeeindruckt und so drehten Marvelle Fruge (21.) und Marius Heller (27.) mit ihren Treffern das Spiel. Komfortabel war die Pausenführung des Gasts nicht, aber immerhin ging Krechting mit einem Vorsprung von einem Tor in die Umkleidekabinen. Ouro-Akpo schockte den SV Krechting und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für BWO (46./53.). Anstelle von Levent Cakmak war nach Wiederbeginn Azad Tekin für Blau-Weiß Oberhausen im Spiel. In Durchgang zwei lief Lars Teriete anstelle von Heller für Krechting auf. Per Elfmeter erhöhte Aktürk in der 57. Minute seine Torausbeute an diesem Tag auf zwei Treffer. Damit schoss er das 5:3 für Oberhausen. Phil Ernsten war zur Stelle und markierte das 4:5 des SV Krechting (67.). Ouro-Akpo führte sein Team heute beinahe im Alleingang zum Erfolg: Mit dem 6:4 war er schon das vierte Mal an diesem Tag erfolgreich (87.). Schließlich schlug BWO vor heimischer Kulisse Krechting im 25. Saisonspiel souverän.

Mit drei Punkten im Gepäck schiebt sich der Absteiger in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den vierten Tabellenplatz.

Der Fünf-Spiele-Trend kommt beim SV Krechting etwas bescheiden daher. Lediglich drei Punkte ergatterte Krechting. Der SV Krechting musste sich nun schon 15-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Krechting insgesamt auch nur acht Siege und drei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Der SV Krechting hat auch nach der Pleite die 15. Tabellenposition inne. Am nächsten Donnerstag (19:30 Uhr) reist Oberhausen zu DJK SF Lowick, gleichzeitig begrüßt Krechting die TuS Mündelheim auf heimischer Anlage.

Autor: RS

Kommentieren