Mit 3:4 verlor der BV Herne-Süd am vergangenen Sonntag zu Hause gegen die TuS Heven.

BL W 10

Wilhelm schießt Heven zum Sieg bei Herne-Süd

RS
09. April 2017, 19:50 Uhr

Mit 3:4 verlor der BV Herne-Süd am vergangenen Sonntag zu Hause gegen die TuS Heven.

Heven erledigte seine Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier. Das Hinspiel hatte Herne-Süd bei der TuS Heven mit 3:2 für sich entschieden.

Der BV Herne-Süd nahm in der Startelf zwei Veränderungen vor und begann die Partie mit Topatan und Fernau statt Wandt und Toska. Auch Heven tauschte auf drei Positionen. Dort standen Munzig, Akcan und Yaman für Stemmermann, Doneck und Wieczorek in der Startformation.

Die TuS Heven legte los wie die Feuerwehr und ließ durch einen Doppelschlag von Christoph Rölleke aufhorchen (6./14.) Lukas Dams nutzte die Chance für Herne-Süd und beförderte in der 26. Minute das Leder zum 1:2 ins Netz. Zur Pause behielt Heven die Nase knapp vorn. Patrick Besier (51.) und Lars Sporea (57.) brachten den BV Herne-Süd mit zwei schnellen Treffern nach vorne. Die TuS Heven zeigte sich unbeeindruckt und so drehten Ali Mohamad Abou-Saleh (73.) und Ramon-Pierre Wilhelm (88.) mit ihren Treffern das Spiel. Zum Schluss feierte der Gast einen dreifachen Punktgewinn gegen Herne-Süd.

Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist beim BV Herne-Süd noch ausbaufähig. Nur vier von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich. Trotz der Niederlage behält der Gastgeber den zehnten Tabellenplatz. Herne-Süd musste schon 73 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore.

Seit vier Begegnungen hat Heven das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen. Der Absteiger bleibt mit diesem Erfolg weiterhin auf dem sechsten Platz. Als Nächstes steht für den BV Herne-Süd eine Auswärtsaufgabe an. Am Donnerstag (19:00 Uhr) geht es gegen den SV Wanne 11. Die TuS Heven empfängt parallel Vorwärts Kornharpen.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren