Ein Tor machte den Unterschied zwischen den beiden Kontrahenten aus – Phönix Bochum siegte mit 2:1.

BL W 10

Phönix Bochum bezwingt Weitmar

RS
09. April 2017, 19:52 Uhr

Ein Tor machte den Unterschied zwischen den beiden Kontrahenten aus – Phönix Bochum siegte mit 2:1.

Beobachter räumten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen ein – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen. Das Hinspiel beim SC Weitmar 45 hatte Bochum schlussendlich mit 2:1 gewonnen.

Während Phönix auf die Startelf des Vorspieltages setzte, begannen das Spiel bei Weitmar Vitt und Erdelt statt Niederhagemann und Wozniak. In der 44. Minute verwandelte Timo Wnuk vor 100 Zuschauern einen Elfmeter zum 1:0 für Phönix Bochum. Der Gastgeber nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Der Aufsteiger legte in der zweiten Halbzeit einen Blitzstart hin. Nur kurz nach dem Wiederanpfiff traf Andre Seifert zum 2:0 (46.). Beim SC Weitmar 45 kam zu Beginn der zweiten Hälfte Patrick Wozniak für Kamil Kokoschka in die Partie. Jahan Heidari war es, der in der 72. Minute den Ball im Tor von Bochum unterbrachte. Am Ende verbuchte Phönix gegen Weitmar die maximale Punkteausbeute.

Seit sieben Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, Phönix Bochum zu besiegen. Die drei Punkte bringen für Bochum keinerlei Veränderung hinsichtlich der Tabellenposition. Die Angriffsreihe von Phönix lehrt ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 73 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen.

In den letzten fünf Spielen war für den SC Weitmar 45 noch Luft nach oben. Acht von 15 möglichen Zählern sammelte der Gast ein. Die gute Bilanz des Absteigers hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte Weitmar bisher 16 Siege, fünf Remis und fünf Niederlagen. In der Tabelle liegt der SC Weitmar 45 nach der Pleite weiter auf dem dritten Rang. Am nächsten Donnerstag reist Phönix Bochum zur TuS Harpen, zeitgleich empfängt Weitmar die SpVgg Horsthausen.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren