Der SSV/FCA Rotthausen kam gegen die SpVgg Horsthausen mit 1:7 unter die Räder.

BL W 10

Rotthausen lässt sich überrumpeln

RS
09. April 2017, 19:51 Uhr

Der SSV/FCA Rotthausen kam gegen die SpVgg Horsthausen mit 1:7 unter die Räder.

Horsthausen setzte sich standesgemäß gegen Rotthausen durch. Im Hinspiel war der SSV/FCA Rotthausen mit 0:4 krachend untergegangen.

Im Vergleich zum letzten Spiel startete die SpVgg Horsthausen mit zwei Änderungen. Diesmal begannen Schönherr und Wolter für Taskas und Hug. Auch Rotthausen baute die Anfangsaufstellung auf zwei Positionen um. So spielten Fichtner und Berkensträter anstatt Napoli und El Kasmi.

Auf die Siegerstraße brachte Murat Civak Horsthausen in der zweiten Minute. Der Gastgeber machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Dennis Kruckow (5.). Cüneyt Murat Dursun legte in der 14. Minute zum 3:0 für den Tabellenprimus nach. Der Halbzeitpfiff war noch nicht ertönt, als Kruckow seinen zweiten Treffer nachlegte (43.). Der tonangebende Stil der SpVgg Horsthausen spiegelte sich in einer klaren Pausenführung wider. Dem 5:0 durch Kruckow (48.) ließen Marc Pokorny (64.) und Civak (74.) weitere Treffer für Horsthausen folgen. In der Schlussphase gelang Mohammed El Kasmi noch der Ehrentreffer für den SSV/FCA Rotthausen (76.). Mit dem Schlusspfiff durch Dominic Alexander Windolph (Gevelsberg) fuhr die SpVgg Horsthausen einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

Horsthausen sammelt weiterhin fleißig Erfolge, von denen man jetzt schon 19 vorzuweisen hat. In der Bilanz kommen noch vier Unentschieden und drei Niederlagen dazu. Die SpVgg Horsthausen führt das Feld nach dem ergatterten Dreier weiter an. Der Defensivverbund von Horsthausen ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst 31 kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen.

Rotthausen musste sich nun schon 21-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der Gast insgesamt auch nur zwei Siege und drei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen die SpVgg Horsthausen – der SSV/FCA Rotthausen bleibt weiter unten drin. Im Angriff von Rotthausen herrscht Flaute. Erst 21-mal brachte die Rotthausener den Ball im gegnerischen Tor unter.

Der SSV/FCA Rotthausen ist nach zehn sieglosen Begegnungen am Stück weiter auf der Erfolgssuche, während Horsthausen mit insgesamt 61 Punkten in angenehmeren Gefilden heimisch ist. Kommende Woche tritt die SpVgg Horsthausen beim SC Weitmar 45 an (Donnerstag, 19:00 Uhr), parallel genießt Rotthausen Heimrecht gegen den FC Altenbochum.

Autor: RS

Kommentieren