RWE-Angreifer Kamil Bednarski hatte nach dem 1:1 bei Borussia Dortmund seine ganz eigene Sicht auf das ereignisarme Remis im Stadion Rote Erde.

RWE

Bednarski lobt die Essener Defensivleistung

09. April 2017, 07:07 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

RWE-Angreifer Kamil Bednarski hatte nach dem 1:1 bei Borussia Dortmund seine ganz eigene Sicht auf das ereignisarme Remis im Stadion Rote Erde.

Die 725 Zuschauer im Stadion Rote Erde in Dortmund sahen über 90 Minuten eine ereignisarme Partie, in der beide Mannschaften auffällig wenige Torschüsse verbuchen konnten, was vor allem an den stabilen Defensivreihen beider Teams lag. RWE-Akteur [person=3757]Kamil Bednarski [/person]konnte dem Apsekt des langweiligen Fußballs allerdings nicht nur schlechtes abgewinnen.

Kamil Bednarski, 1:1-Remis im Duell mit der Zweitvertretung von Borussia Dortmund. Von oben betrachtet war es eine weniger attraktive bis langweilige Partie. Wie hat es sich auf dem Platz angefühlt und wieso fiel es so schwer?
Langweilig? Na dann haben wir doch alles richtig gemacht! Der BVB ist eine extrem spielstarke Mannschaft, die sich regelmäßig viele Torchancen herausarbeitet. Da sie das gegen uns nicht so geschafft haben, war es vielleicht ein für die Fans eher langweiliges Spiel. Aber das spricht für uns und unsere Leistung. Wir haben stark verteidigt und nur wenig zugelassen. Das ist beim Tabellenzweiten nicht so schlecht. Am Ende fehlten dann vielleicht ein bis zwei Körner, um auch die Konterchancen besser auszuspielen. Schlecht angefühlt hat sich das aber nicht.

Es gab einen etwas unglücklichen Foulelfmeter, der unstrittig einer war. Dennoch kann man sich in der Szene deutlich besser anstellen, oder?
Der Stürmer ist schon sehr nah vor dem Tor und kann vermutlich das 1:1 erzielen. Dann wird er von Timo Becker gezogen. Das passiert halt und ist auch nicht völlig exotisch. Blöd gelaufen, aber so ist Fußball.

Der BVB schwächelt ja derzeit ein wenig in der Regionalliga und scheint auch kein unschlagbarer Gegner zu sein. Ist Borussia Dortmund so stark wie Spitzenreiter Viktoria Köln oder gibt es da Unterschiede?
Das würde ich so gar nicht sagen. Borussia Dortmund spielt zwar völlig anderen Fußball als Viktoria Köln, aber einen sehr starken. Gerade deswegen muss ich unserer Mannschaft ein Kompliment aussprechen: Das war - vor allem defensiv - richtig stark. Auch wenn man das von oben vielleicht gar nicht so sieht, aber gegen solche Mannschaften musst du unglaublich - vor allem konditionell - abliefern. Ich denke, der BVB ist eine top Mannschaft, mit der immer zu rechnen ist. Sonst stünden sie in der Tabelle auch nicht so weit oben.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren