MSV Duisburg

Volle Offensivpower gegen Großaspach

RS
08. April 2017, 13:39 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

"Ennartz" Dietz hatte es im Interview mit der BILD bereits angedeutet: Er kann die permanente Rotation nicht in voller Gänze nachvollziehen.

Mal stehe Dan-Patrick Poggenberg in der ersten Elf, beim nächsten Spiel dann nicht mal im Kader. Nachdem er gegen Rostock wieder von Beginn an ran durfte, sitzt der Außenverteidiger heute nur auf der Bank. Tim Albutat, seines Zeichens Stammspieler bei den Zebras, steht nicht einmal im Kader.

Für MSV-Trainer Ilia Gruev ist die Rotation ein probates Mittel. Auch gegen Sonnenhof Großaspach verändert der Deutsch-Bulgare seine Startelf auf insgesamt vier Positionen - und setzt dabei auf pure Offensivkraft.

Denn mit Andreas Wiegel, Thomas Bröker, Kingsley Onuegbu, Stanislav Iljutcenko und Zlatko Janjic stehen gleich fünf Akteure in der ersten Elf, die als Kerngeschäft den Zug zum gegnerischen Tor bevorzugen. Lediglich Fabian Schnellhardt soll im Mittelfeld vor der Abwehr absichern. Das Kommando ist klar: Volle Kraft nach vorne!

Ilia Gruev schickt folgende Elf von Beginn an aufs Feld:
Flekken - Wolze, Bomheuer, Bajic (C), Erat - Schnellhardt - Bröker, Janjic, Wiegel - Onuegbu, Iljutcenko

Auf der Bank nehmen vorerst Platz:
Zeaiter, Hajri, Dausch, Brandstetter, Cisse, Engin, Poggenberg

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren