In der Regionalliga West trifft Schalkes U23 Sonntag in der Arena auf die U23 von Fortuna Düsseldorf. Es geht um drei wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Schalke II

Mit den Fans im Rücken zum Sieg

Tim Lievertz
07. April 2017, 19:46 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

In der Regionalliga West trifft Schalkes U23 Sonntag in der Arena auf die U23 von Fortuna Düsseldorf. Es geht um drei wichtige Punkte im Abstiegskampf.

„Da wird ein Traum wahr, mit dem glaube ich jeder schon einmal aufgewacht ist.“ Onur Cinel, Trainer der U23 des FC Schalke 04, merkt man die Vorfreude auf das Fußball-Regionalliga-Spiel gegen die U23 von Fortuna Düsseldorf an. Der Grund: Die Partie wird am Sonntag (14 Uhr) in der Veltins-Arena ausgetragen.

Träumen dürfen die Königsblauen aber während der 90 Minuten nicht. Denn: Das Spiel ist wichtig im Kampf gegen den Abstieg. Die Fortuna steht mit drei Punkten und zwei Spielen mehr als die Königsblauen auf Platz 14, die Schalker belegen mit dem 15. Rang den ersten Abstiegsplatz. Mit einem Sieg könnte das Team von Cinel also die Abstiegszone verlassen. Und das in der Arena.

Um die drei Punkte auch in Gelsenkirchen zu behalten, müssen die Schalker ihre Entwicklung aus den vergangenen Wochen bestätigen. „Wir haben uns zuletzt ständig verbessert, da gilt es jetzt, noch einen Schritt draufzupacken“, fordert Cinel. Zwar verlor sein Team zuletzt 0:2 beim Spitzenreiter Viktoria Köln, doch auch da habe man in der Videoanalyse wieder viele Phasen gesehen, „in denen wir es richtig gut gemacht haben“, so Cinel. Mit der Entwicklung der Schalker U23 ist er, seit er das Traineramt vor knapp vier Wochen übernommen hat, zufrieden: „Man sieht einen Prozess, wir sind auf dem richtigen Weg.“ Neben dem Spielerischen wird gegen Düsseldorf aber auch verstärkt etwas anderes eine große Rolle spielen: Der Wille, für Cinel ein „Riesenfaktor“ in diesem Spiel: „Im Abstiegskampf ist es wichtig, mental stark zu sein.“

Beim Thema Mentalität und Wille kommt dann wieder der Austragungsort ins Spiel. Zum ersten Mal seit August 2015 spielt die Schalker U23 wieder in Gelsenkirchen, damals gab es in der Arena ein 2:2 gegen Rot-Weiß Oberhausen. Onur Cinel hofft, dass Schalke mit der Unterstützung der Fans diesmal noch zwei Punkte mehr daheim behalten darf. „Es war unser Wunsch, jetzt in der Endphase der Saison in Gelsenkirchen zu spielen. Wir brauchen die Unterstützung der Fans und wissen, dass diese in Gelsenkirchen deutlich größer ist“, so Cinel, der hofft, dass „so viele Zuschauer wie möglich kommen.“ Dauerkarteninhaber und Fans, die eine Karte für das Spiel der Profis gegen den VfL Wolfsburg besitzen, haben freien Eintritt.

Unterstützung von den Profis

Der Austragungsort ist nicht die einzige Unterstützung, die die U23 von „den Großen“ erhält. Voraussichtlich wird Onur Cinel personelle Verstärkung aus dem Profikader bekommen, Schalkes Sportvorstand Christian Heidel befindet sich dazu in Gesprächen mit U23-Manager Gerald Asamoah. Ob der ein oder andere Profi Sonntag auflaufen wird, wird sich wohl erst nach dem Bundesliga-Spiel der Profis entscheiden. Wer aber auch für die U23 auf dem Platz stehen wird: „Wir haben alle Bock auf das Spiel“, sagt Onur Cinel. Er und sein Team wollen mit einem Sieg dafür sorgen, dass der Traum von einem Spiel in der Arena in positiver Erinnerung bleibt.

Autor: Tim Lievertz

Mehr zum Thema

Kommentieren