Die U19 von Schalke 04 setzt sich im Westfalenpokal ohne Probleme mit 12:0 gegen Mühlhausen-Uelzen durch. Der VfL Bochum blamiert sich in Iserlohn und scheidet mit 0:1 aus.

U19

Schalke steht im Viertelfinale - VfL blamiert sich

Christoph Winkel
06. April 2017, 22:49 Uhr
Foto: Michael Ketzer

Foto: Michael Ketzer

Die U19 von Schalke 04 setzt sich im Westfalenpokal ohne Probleme mit 12:0 gegen Mühlhausen-Uelzen durch. Der VfL Bochum blamiert sich in Iserlohn und scheidet mit 0:1 aus.

Vor dem Spiel in der Bundesliga West am Sonntag gegen den 1.FC Köln trat Schalkes U19 im Achtelfinale des Westfalenpokals beim SSV Mühlhausen-Uelzen an. Beim Bezirksligisten siegten die Schalker mit 12:0.

Schalkes Trainer Norbert Elgert brachte einige Spieler, die zuletzt eher weniger Spielpraxis bekommen haben. Schon nach fünf Minuten brachte Nassim Boujellab die Königsblauen in Führung, zur Halbzeit stand es 7:0. Die Torschützen waren Nassim Boujellab (3), Dustin Willms, Luca Kazelis und Alper Ademoglu (je 2), Weston Mc Kennie, Jannis Kübler und Phil Halbauer (je 1).

Titelverteidiger Bochum ist raus

Vorjahressieger VfL Bochum ist hingegen im Achtelfinale schon ausgeschieden. Die Bochumer unterlagen beim FC Iserlohn mit 0:1. Neben den Schalkern ist Borussia Dortmund der große Favorit in diesem Wettbewerb. Im Viertelfinale trifft Schalke am 26. April auf Arminia Bielefeld. Die Ostwestfalen spielen ebenfalls in der Bundesliga.

Autor: Christoph Winkel

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren