Am Sonntag trifft der VfB Lohberg auf den Vogelheimer SV.

BL NR 6

Schwerer Prüfstein für den VfB Lohberg

RS
07. April 2017, 12:13 Uhr

Am Sonntag trifft der VfB Lohberg auf den Vogelheimer SV.

Zwar blieb Lohberg nun seit acht Partien ohne Sieg. Gegen den TuS Essen-Holsterhausen trennte man sich zuletzt aber wenigstens mit einem 2:2-Remis. Vogelheim dagegen tritt mit breiter Brust an, wurde doch Adler Union Essen-Frintrop zuletzt mit 3:1 besiegt. Der VfB kam im Hinspiel gegen den Vogelheimer SV unter die Räder. Für das 0:6 möchte sich der VfB Lohberg nun revanchieren.

Lohberg ist in der Rückrunde noch ohne Sieg. Gerade einmal einen Punkt fuhr der Gastgeber bisher ein. Nach 25 Spielen weiß die Lohberger sechs Siege, zwei Unentschieden und 17 Niederlagen auf der Habenseite. Im Tableau ist für den VfB mit dem 14. Platz noch Luft nach oben. In der Defensive drückt der Schuh beim VfB Lohberg, was in den bereits 72 kassierten Treffern nachhaltig zum Ausdruck kommt.

Mit fünf Siegen in Folge ist Vogelheim so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“. Bereits sieben Spiele absolvierte der Gast nach der Winterpause. Hierbei sammelte die Vogelheimer bei sechs Siegen und einem Remis stolze 19 Zähler und weilt dadurch mit 52 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz. Nur viermal gab sich der Vogelheimer SV bisher geschlagen. In der Defensive von Vogelheim greifen die Räder ineinander, sodass der Vogelheimer SV im bisherigen Saisonverlauf erst 26-mal einen Gegentreffer einsteckte.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft von Lohberg sein: Vogelheim versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als dreimal das Leder im gegnerischen Netz. In Anbetracht der aktuellen Form und der tabellarischen Konstellation wäre es eine Überraschung, wenn der Sieger nicht Vogelheimer SV hieße. Unwohl fühlt sich der VfB in der Außenseiterrolle jedoch auch nicht.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren