Diese Woche ist Viktoria Kirchderne zu Gast.

BL W 8

Kirchderne will raus aus der Gefahrenzone

RS
06. April 2017, 16:46 Uhr

Diese Woche ist Viktoria Kirchderne zu Gast.

Es steht ein „Sechs-Punkte-Spiel“ für den FC Roj auf dem Programm. Zuletzt kam Roj zu einem 2:0-Erfolg über den Werner SC. Auch Kirchderne tritt mit breiter Brust an, wurde doch der BV Brambauer-Lünen zuletzt mit 2:1 besiegt. Viktoria Kirchderne kam im Hinspiel gegen den FC Roj zu einem knappen 3:2-Sieg. Wird das Rückspiel wieder eine enge Angelegenheit?

Roj steht aktuell auf Position neun und hat in der Tabelle viel Luft nach oben.

Kirchderne erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien elf Zähler. Auf 13. Rang hielt sich der Gast in der ersten Hälfte des Fußballjahres noch zurück, in der Rückrundentabelle hat die Equipe dagegen aktuell die vierte Position inne. Gegenwärtig rangiert der Aufsteiger auf Platz elf, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Die Angriffsreihe von Viktoria Kirchderne lehrt ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 50 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Aufpassen sollte der FC Roj auf die Offensivabteilung von Kirchderne, die durchschnittlich mehr als zweimal pro Spiel zuschlägt. Die Kontrahenten liegen in der Tabelle beinahe gleichauf. Lediglich ein Zähler trennt die Teams aktuell. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher neun Siege ein. Beide Mannschaften dürften sich die gleichen Siegchancen ausrechnen. Im Tableau liegen die Kontrahenten in jedem Fall dicht beieinander.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren