Der VfB Frohnhausen trifft am Sonntag (11:00 Uhr) auf die TuS Bergeborbeck.

BL NR 6

TuS Bergeborbeck will seinen Lauf ausbauen

RS
05. April 2017, 15:37 Uhr

Der VfB Frohnhausen trifft am Sonntag (11:00 Uhr) auf die TuS Bergeborbeck.

Zuletzt kam Bergeborbeck zu einem 4:3-Erfolg über die SpVgg Steele. Auch Frohnhausen tritt mit breiter Brust an, wurde doch Winfried Kray zuletzt mit 3:1 besiegt. Vor heimischer Kulisse hatte der VfB Frohnhausen im Hinspiel einen 4:1-Sieg eingefahren.

Mit sechs Siegen in Folge ist die TuS Bergeborbeck so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“. 13 Siege, vier Unentschieden und sieben Niederlagen stehen bis dato für den Gastgeber zu Buche. Mit 43 gesammelten Zählern hat Bergeborbeck den sechsten Platz im Klassement inne.

Frohnhausen erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien 15 Zähler. Die bisherige Ausbeute des Gasts: 18 Siege, ein Unentschieden und sechs Niederlagen. Die Frohnhausener belegt mit 55 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz. Der Defensivverbund des VfB Frohnhausen ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst 22 kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen.

Aufpassen sollte die TuS Bergeborbeck auf die Offensivabteilung von Frohnhausen, die durchschnittlich mehr als dreimal pro Spiel zuschlägt. Trumpft Bergeborbeck auch diesmal wieder mit Heimstärke (7-2-2) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall dem VfB Frohnhausen (8-1-4) eingeräumt. Die TuS Bergeborbeck ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein.

Autor: RS

Kommentieren