Schalkes Trainer Markus Weinzierl hat seine Elf beim Auswärtsspiel in Bremen gegenüber dem Dortmund-Derby (1:1) auf zwei Positionen verändert.

Schalke

Meyer beginnt auf der Zehner-Position

Thomas Tartemann
04. April 2017, 19:17 Uhr
Foto: Firo

Foto: Firo

Schalkes Trainer Markus Weinzierl hat seine Elf beim Auswärtsspiel in Bremen gegenüber dem Dortmund-Derby (1:1) auf zwei Positionen verändert.

Für den gesperrten Nabil Bentaleb, der sich die zehnte Gelbe Karte eingehandelt hat, rückt Max Meyer ins Mittelfeld. Für den rechten Außenverteidiger Coke, dem nach dem BVB-Spiel ein Schlag auf den Fuß zu schaffen machte, übernimmt Alessandro Schöpf die Abwehrrolle.

Coke hält sich aber für den Fall der Fälle auf der Bank bereit. Benjamin Stambouli und Leon Goretzka kümmern sich um die defensiven Halbpositionen. Rechts offensiv beginnt Daniel Caligiuri. Auf der Zehner-Position soll Meyer den Taktstock schwingen. Links offensiv ist Eric Maxim Choupo-Moting gefragt. Guido Burgstaller soll als einzige nominelle Spitze für Gefahr in der Bremer Deckung sorgen. Als Alternativen hat Weinzierl Yevhen Konoplyanka, Franco Di Santo und Klaas-Jan Huntelaar in der Hinterhand.

Die Hanseaten befinden sich seit Wochen auf einem Höhenflug und sammelten 16 von 18 möglichen Punkten ein. Schalke hat die Chance, mit einem Sieg Anschluss an die Euro League-Plätze herzustellen.

Autor: Thomas Tartemann

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren