Beim Essener Kreisligisten TC Freisenbruch entscheiden die Online-Teammanager seit Saisonbeginn über die Mannschaftsaufstellung, den Trainer und vieles mehr.

Freisenbruch

Online-Community entscheidet über Klubfinanzen

RS
03. April 2017, 18:49 Uhr
Foto: Pascal Skwara

Foto: Pascal Skwara

Beim Essener Kreisligisten TC Freisenbruch entscheiden die Online-Teammanager seit Saisonbeginn über die Mannschaftsaufstellung, den Trainer und vieles mehr.

Am 2.April wurde nun die nächste Stufe gezündet. Denn nun entscheiden die rund 420 Fußball-Manager, die mittlerweile auf vier Kontinenten angesiedelt sind, auch über die Finanzen. Die Manager sind nun dazu aufgerufen worden, eine Budget-Planung einzureichen.
Jeder Manager kann nun entscheiden, wie viel Geld des Gesamt-Etats in welchen Bereich fließen soll. Am Ende wird der Durchschnitt berechnet und daraus ergibt sich die endgültige Budgetplanung. „Die Beträge müssen dann genauso verwendet werden, wie es von den Online-Teammanagern festgelegt worden ist“, berichtet Freisenbruchs Geschäftsführer und Finanzvorstand Gerrit Kremer.

Der sportliche Leiter Peter Schäfer plant bereits ein Trainingslager für die Saison-Vorbereitung. Doch ob er dafür die notwendigen Gelder bewilligt bekommt, steht noch in den Sternen. „Ich hoffe, dass genug Geld in die 1. Mannschaft investiert wird“, so Schäfer. „Wenn nicht, dann müssen wir in der Sommerpause in Essen bleiben“, berichtet er weiter. Die Abstimmung wird noch bis zum 30. April laufen. Danach steht dann fest, wie der TC Freisenbruch seine Finanzen in der kommenden Saison ordnen wird. „Es wird spannend werden, wie unsere Manager, die mittlerweile auf der ganzen Welt angesiedelt sind, entscheiden“, freut sich Pressesprecher Peter Wingen. „Ich bin gespannt, ob ein User aus Deutschland anders entscheiden wird als ein Fußball-Manager aus Australien“.

„Für die Budget-Abstimmung haben wir ein neues Tool programmiert. Es funktioniert komplett Basis-demokratisch. Jeder Teammanager zahlt den gleichen Beitrag (5 Euro im Monat) und jede Stimme hat das gleiche Gewicht“, berichtet Wingen weiter, der auch die technische Ausführung zu verantworten hat. Nicht nur finanziell geht der Verein derzeit interessante Wege. Auch sportlich läuft es für den Verein aus der Ruhrmetropole derzeit sehr gut. Die Kreisliga wird mit satten elf Punkten Vorsprung angeführt.

Mitmachen und anmelden kann man sich für nur 5,- Euro monatlich über die Webseite www.dein-fussball.club.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren