Der VfL Repelen kehrte vom Auswärtsspiel gegen den VfB Speldorf mit leeren Händen zurück.

LL NR 2

Speldorf wird Favoritenrolle gegen Repelen gerecht

RS
02. April 2017, 20:32 Uhr

Der VfL Repelen kehrte vom Auswärtsspiel gegen den VfB Speldorf mit leeren Händen zurück.

Am Ende hieß es 1:3. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Speldorf wurde der Favoritenrolle gerecht. Das Hinspiel hatte der Gastgeber bei Repelen mit 3:0 für sich entschieden.

Am Schluss schlug der VfB den VfL vor eigenem Publikum mit 3:1 und rief dabei eine souveräne Leistung ab. Die Speldorfer behauptet nach dem Erfolg über den VfL Repelen den fünften Tabellenplatz.

Repelen musste sich nun schon 14-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der Gast insgesamt auch nur sieben Siege und fünf Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Der VfL macht in der Tabelle einen Satz und findet sich auf Rang 13 wieder. Im Angriff des VfL Repelen herrscht Flaute. Erst 27-mal brachte Repelen den Ball im gegnerischen Tor unter. Mit insgesamt 48 Zählern befindet sich Speldorf voll im Fahrwasser. Die Formkurve des VfL dagegen zeigt nach unten. Am Sonntag ist der VfB in der Fremde beim TuS Essen-West gefordert.

Autor: RS

Kommentieren