Borussia Mönchengladbach hat den Vertrag mit Sportdirektor Max Eberl bis 2022 verlängert.

Gladbach

Offiziell: Eberl verlängert bis 2022

dpa/RS
01. April 2017, 11:11 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Borussia Mönchengladbach hat den Vertrag mit Sportdirektor Max Eberl bis 2022 verlängert.

Sportdirektor Max Eberl hat seinen Vertrag bei Borussia Mönchengladbach vorzeitig bis 2022 verlängert und damit Spekulationen um einen Wechsel zum FC Bayern beendet. "Ich bin sehr, sehr stolz, sehr, sehr froh, für einen so großartigen Verein weiter arbeiten zu dürfen", erklärte der 43-Jährige in einem Video, das der Fußball-Bundesligist am Samstag veröffentlichte. Er habe die Hoffnung "dass wir gemeinschaftlich wieder große Erfolge feiern können", ergänzte Eberl. Zuletzt war immer wieder spekuliert worden, der frühere Bundesliga-Profi könnte im Sommer als neuer Sportdirektor zum deutschen Fußball-Rekordmeister nach München wechseln.

„Wir haben in den vergangenen Jahren einen sehr erfolgreichen Weg eingeschlagen und haben noch viel vor. Max Eberl ist der maßgebliche Faktor unseres sportlichen Aufschwungs und ein ganz wesentlicher Bestandteil unserer Planungen für die Zukunft. Den Vertrag mit ihm zu diesem Zeitpunkt um fünf Jahre zu verlängern, war für uns von strategischer Bedeutung“, so Borussias Präsident Rolf Königs auf der vereinseigenen Homepage.

„Es gab in den vergangenen Monaten viele Gerüchte und Spekulationen um meine Person. Während dieser Zeit haben wir uns bei Borussia immer offen und vertrauensvoll ausgetauscht, dafür möchte ich dem Präsidium und Geschäftsführer Stephan Schippers sehr danken“, so Eberl. „Borussia Mönchengladbach ist mein Verein, ich arbeite hier in einem tollen Team mit Cheftrainer Dieter Hecking und Chefscout Steffen Korell und bin voller Tatendrang für die vor uns liegenden Aufgaben.“

Autor: dpa/RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren