Ein wahres Torfestival lieferten sich Sterkrade 06/07 und RWS Lohberg, das schließlich mit 4:4 endete.

BL NR 5

Kein Sieger zwischen Sterkrade und Lohberg

RS
30. März 2017, 22:43 Uhr

Ein wahres Torfestival lieferten sich Sterkrade 06/07 und RWS Lohberg, das schließlich mit 4:4 endete.

Vor dem Spiel war kein Favorit auszumachen und das spiegelt sich auch im Ergebnis wider. Das Hinspiel bei Lohberg hatte Sterkrade schlussendlich mit 2:0 gewonnen.

Die Formation des letzten Spiels stellte Sterkrade diesmal auf zwei Positionen um. Für Vennemann und Weinknecht spielten Copur und Steinmetz. Die 100 Zuschauer hatten sich kaum hingesetzt, da fiel auch schon der erste Treffer: Murat Dinc brachte Lohberg bereits in der zweiten Minute in Front. Danny-Marko Steinmetz glich nur wenig später für 06/07 aus (6.). Nach nur neun Minuten verließ Yasin Caukul von RWS Lohberg das Feld, Hikmet Barut kam in die Partie. Ohne weitere Tore ging es in die Pause. Zum Seitenwechsel ersetzte Marcel Brenne von Sterkrade 06/07 seinen Teamkameraden Artur Stankewizius. Der Treffer zum 2:1 sicherte dem Gastgeber nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Steinmetz in diesem Spiel (48.). Fabjon Marku sicherte RWS Lohberg nach 55 Minuten den Ausgleich durch einen Elfmeter. Andre Scheffler verwandelte in der 59. Minute einen Elfmeter und brachte Sterkrade die 3:2-Führung. Per Elfmeter erhöhte Marku in der 71. Minute seine Torausbeute an diesem Tag auf zwei Treffer. Damit schoss er das 3:3 für Lohberg. Dass 06/07 in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Brenne, der in der 77. Minute zur Stelle war. Marku versenkte den Ball in der 84. Minute im Netz von Sterkrade 06/07. Schließlich gingen die Sterkrader und RWS Lohberg mit einer Punkteteilung auseinander.

Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte Sterkrade nur zwei Zähler. 06/07 bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz acht.

Lohberg ist seit fünf Spielen unbezwungen. Wann findet RWS Lohberg die Lösung für die eigene Abwehrmisere? Im Spiel gegen Sterkrade 06/07 setzte es eine neuerliche Pleite, womit Lohberg im Klassement weiter abrutscht. Sterkrade trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf 08/29 Friedrichsfeld.

Autor: RS

Kommentieren