Die Beobachter staunten nicht schlecht: Die TuS Mündelheim stellte dem Favoriten ein Bein und schlug Genc Osman Duisburg mit 2:1.

BL NR 5

Knapper Erfolg für Mündelheim

RS
30. März 2017, 22:43 Uhr

Die Beobachter staunten nicht schlecht: Die TuS Mündelheim stellte dem Favoriten ein Bein und schlug Genc Osman Duisburg mit 2:1.

Gegen Mündelheim setzte es für Duisburg eine ungeahnte Pleite. Das Hinspiel hatte die Duisburger für sich entschieden und einen 3:1-Sieg gefeiert.

Bei der TuS Mündelheim standen diesmal Theisen, Amendt, Wrobel und Von Megen statt Winters, Ecker, Ponczeck und Worm auf dem Platz. Auch Genc Osman Duisburg veränderte die Startelf und schickte Kiltan, Demiral und Büdeker für Celebi, Cukur und Maminoglu auf das Feld.

Auf die Siegerstraße brachte Niklas Wojahn Mündelheim in der 18. Minute. Bis zum Pausenpfiff blieb es dann bei der knappen Führung des Gastgebers. Kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit gelang Duisburg der Ausgleich durch Samed Basol (50.). Die Halbzeitansprache des Trainers hatte offenbar Wirkung gezeigt. Schon in der 50. Minute versenkte Garrit Jost den Ball im Tor des Gasts. In der 67. Minute stellte die Duisburger personell um: Per Doppelwechsel kamen Harun Celebi und Oguzhan Maminoglu auf den Platz und ersetzten Gökhan Kiltan und Petros Tzikas. In den 90 Minuten war die TuS Mündelheim im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als Genc Osman Duisburg und fuhr somit einen 2:1-Sieg ein.

Mündelheim bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt neun Siege, drei Unentschieden und zwölf Pleiten. Trotz der drei Zähler macht der Aufsteiger im Klassement keinen Boden gut.

Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte Duisburg deutlich. Insgesamt nur sieben Zähler weist die Duisburger in diesem Ranking auf. Durch diese Niederlage fällt Genc Osman Duisburg in der Tabelle auf Platz fünf. Die TuS Mündelheim trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf Blau-Weiß Oberhausen.

Autor: RS

Kommentieren