Vorwärts Kornharpen trifft am Sonntag (15:00 Uhr) auf die TuS Hattingen.

BL W 10

Hat TuS Hattingen die Niederlage verarbeitet?

RS
31. März 2017, 03:17 Uhr

Vorwärts Kornharpen trifft am Sonntag (15:00 Uhr) auf die TuS Hattingen.

Zuletzt musste sich Hattingen geschlagen geben, als man gegen den BV Herne-Süd die elfte Saisonniederlage kassierte. Am letzten Spieltag nahm Kornharpen gegen den SV Herbede die 17. Niederlage in dieser Spielzeit hin. Das Hinspiel hatte die TuS Hattingen bei Vorwärts Kornharpen mit 3:1 für sich entschieden.

Angesichts seiner guten Heimstatistik (7-2-3) dürfte Hattingen selbstbewusst antreten. Der Gastgeber bekleidet mit 35 Zählern Tabellenposition acht.

Kornharpen entschied kein einziges der letzten 20 Spiele für sich. Mit 71 Gegentreffern hat der Gast schon ein Riesenproblem. Aber nicht das einzige, wenn man dazu noch die Offensive betrachtet. Die Mannschaft erzielte auch nur 19 Tore. Das heißt, das Schlusslicht muss durchschnittlich 3,1 Treffer pro Partie hinnehmen und bejubelt dagegen im Schnitt nicht einmal ein Tor pro Spiel. Auf des Gegners Platz hat die Kornharpener noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst vier Zählern unterstreicht. Mit nur acht Zählern auf der Habenseite ziert Vorwärts Kornharpen das Tabellenende der Bezirksliga Westfalen 10.

In Anbetracht der aktuellen Form und der tabellarischen Konstellation wäre es eine Überraschung, wenn der Sieger nicht TuS Hattingen hieße. Unwohl fühlt sich Kornharpen in der Außenseiterrolle jedoch auch nicht.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren