Am kommenden Sonntag trifft der VfB Lünen auf Eintracht Dortmund.

BL W 8

Bei Eintracht hängen die Trauben hoch

RS
31. März 2017, 12:11 Uhr

Am kommenden Sonntag trifft der VfB Lünen auf Eintracht Dortmund.

Jüngst brachte der Holzwickeder SC 2 Lünen die zwölfte Niederlage des laufenden Fußballjahres bei. Dortmund dagegen tritt mit breiter Brust an, wurde doch der SC Husen Kurl zuletzt mit 3:1 besiegt. Die Eintracht kam im Hinspiel gegen den VfB Lünen zu einem knappen 1:0-Sieg. Wird das Rückspiel wieder eine enge Angelegenheit?

Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte Lünen lediglich einmal die Optimalausbeute. Der Gastgeber muss sich ohne Zweifel um seine Abwehr kümmern. Im Schnitt kassiert das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Der VfB Lünen krebst im Tabellenkeller herum – aktueller Tabellenplatz: 14. Die formschwache Abwehr, die bis dato 54 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden von Lünen in dieser Saison.

Eintracht Dortmund verlor in den letzten Wochen etwas an Boden. Zwar steht man noch immer im Mittelfeld der Tabelle, doch sammelte man in den letzten fünf Spielen nur vier Punkte ein. Die Saison des Gasts verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt verbucht Dortmund neun Siege, fünf Unentschieden und acht Niederlagen. Mit der Eintracht hat der VfB Lünen einen auswärtsstarken Gegner (4-2-4) zu Gast. Lünen steht vor einer schweren, aber nicht unmöglichen Aufgabe.

Autor: RS

Kommentieren