Am Sonntag trifft der SC Husen Kurl auf die TuS Ascheberg.

BL W 8

Harte Nuss für SC Husen Kurl

RS
31. März 2017, 12:11 Uhr

Am Sonntag trifft der SC Husen Kurl auf die TuS Ascheberg.

Zuletzt musste sich der SC Husen Kurl geschlagen geben, als man gegen Eintracht Dortmund die 17. Saisonniederlage kassierte. Auf heimischem Terrain blieb Ascheberg am vorigen Sonntag aufgrund der 0:2-Pleite gegen die SuS Kaiserau ohne Punkte. Im Hinspiel konnte kein Sieger ermittelt werden. Die Mannschaften trennten sich remis mit 3:3.

Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte der SC Husen Kurl in den vergangenen fünf Spielen. Der Gastgeber belegt mit sieben Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Die Offensive des Tabellenletzten zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 22 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar.

Nur einmal ging die TuS Ascheberg in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld. Auf des Gegners Platz hat der Gast noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst neun Zählern unterstreicht. Ascheberg verbuchte insgesamt vier Siege, sieben Remis und elf Niederlagen. Mit lediglich 19 Zählern aus 22 Partien steht die TuS Ascheberg auf einem Abstiegsplatz. Die Ausbeute der Offensive ist bei Ascheberg verbesserungswürdig, was man an den erst 25 geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann.

Wenn der SC Husen Kurl den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten des SC Husen Kurl (74). Aber auch bei TuS Ascheberg ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (49). Der SC Husen Kurl steht vor einer schweren Aufgabe, schließlich lief die bisherige Saison der TuS Ascheberg bedeutend besser als die des SC Husen Kurl.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren