Die Beobachter staunten nicht schlecht: Arminia Klosterhardt stellte dem Favoriten ein Bein und schlug den 1.

LL NR 2

Klosterhardt zwingt Kleve in die Knie

RS
29. März 2017, 22:02 Uhr

Die Beobachter staunten nicht schlecht: Arminia Klosterhardt stellte dem Favoriten ein Bein und schlug den 1.

FC Kleve mit 1:0. Gegen Klosterhardt setzte es für Kleve eine ungeahnte Pleite. Das Hinspiel beim 1. FC Kleve hatte die Arminia schlussendlich mit 2:1 gewonnen.

Bei Arminia Klosterhardt standen diesmal Landers, Lauer und Hayami statt Nyenhuis, Kafli und Möllmann auf dem Platz. Auch Kleve veränderte die Startelf und schickte Berressen und Maehouat für Janz und Geurtz auf das Feld.

180 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Klosterhardt schlägt – bejubelten in der 17. Minute den Treffer von Marcel Landers zum 1:0. Der 1. FC Kleve brauchte den Ausgleich, aber die Führung der Arminia hatte bis zur Pause Bestand. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Mike Terfloth von Kleve den Platz. Für ihn spielte Robin Deckers weiter (52.). Letztendlich hatte Arminia Klosterhardt Spielentscheidendes bereits in der ersten Hälfte vollbracht, als man die Führung mit in die Kabine nahm – ein Vorsprung, der auch noch nach Ablauf der vollen Spielzeit Bestand hatte.

Der Gastgeber bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sechs Siege, vier Unentschieden und 14 Pleiten. Das Schlusslicht bleibt mit diesem Erfolg weiterhin auf dem 18. Platz. Nach vier sieglosen Spielen ist die Arminen wieder in die Erfolgsspur eingebogen.

Trotz der Niederlage behält der 1. FC Kleve den achten Tabellenplatz. Für den Gast sprangen in den letzten fünf Spielen nur vier Punkte heraus. Die Klever trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf die SF Königshardt.

Autor: RS

Kommentieren