Ein Tor machte den Unterschied zwischen den beiden Kontrahenten aus – der SV Krechting siegte mit 2:1.

BL NR 5

Krechting besiegt Friedrichsfeld

RS
29. März 2017, 22:05 Uhr

Ein Tor machte den Unterschied zwischen den beiden Kontrahenten aus – der SV Krechting siegte mit 2:1.

Beobachter räumten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen ein – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen. Das Hinspiel hatte 08/29 Friedrichsfeld bei Krechting mit 1:0 für sich entschieden.

Friedrichsfeld startete mit zwei Veränderungen in die Partie: Mielke und Mühleweg für Horstkamp und Derebasi. Auch der SV Krechting stellte um und begann mit Teriete, Flak, Kolks und Schmeinck für Klein-Heßling, Tenbusch, Wandenelis und Heller.

Nach den ersten 45 Minuten ging es für 08/29 Friedrichsfeld und Krechting ohne Torerfolg in die Kabinen. In der 60. Minute verwandelte Marvin Uebbing einen Elfmeter zum 1:0 für den SV Krechting. Bei einem Doppelwechsel in der 66. Minute lösten Serdal Temin und Blaz Vukancic die Teamkollegen Bünyamin Özdemir und Andreas Gnielka auf dem Feld ab. 60 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Friedrichsfeld schlägt – bejubelten in der 83. Minute den Treffer von Dennis Mielke zum 1:1. Zum Mann des Spiels avancierte Marco Barbetta, der für Krechting in der Schlussphase den Siegtreffer markierte (88.). Die 1:2-Heimniederlage von 08/29 Friedrichsfeld war Realität, als Schiedsrichter Andreas Lissok die Partie letztendlich abpfiff.

Trotz der Niederlage behält der Gastgeber den neunten Tabellenplatz. Die Friedrichsfelder wartet schon seit sechs Spielen auf einen Sieg.

Der SV Krechting bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt acht Siege, drei Unentschieden und 13 Pleiten. Der Gast liegt im Klassement nun auf Rang zwölf. In den letzten fünf Spielen war für Krechting noch Luft nach oben. Sieben von 15 möglichen Zählern sammelte der SV Krechting ein. Krechting trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf Adler Osterfeld.

Autor: RS

Kommentieren