Auch im dritten Anlauf scheiterte VfL-Stürmer Peniel Mlapa beim Versuch, erstmals ins Trikot seines Heimatlandes Togo zu schlüpfen.

VfL

Mlapa wartet weiter - Debüt für Togo erneut verschoben

29. März 2017, 19:59 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Auch im dritten Anlauf scheiterte VfL-Stürmer Peniel Mlapa beim Versuch, erstmals ins Trikot seines Heimatlandes Togo zu schlüpfen.

Diesmal waren es nicht fehlende Papiere, sondern schlichtweg eine Verletzung, die er sich im Testspiel gegen ADO Den Haag zugezogen hatte. Doch das verletzte Sprunggelenk bereitet keine Probleme mehr. Mlapa: „Ich habe Montag und Dienstag voll trainiert, sehe meinen Einsatz in Sandhausen nicht gefährdet.“

Der Angreifer hat das freie Wochenende bei seinen Eltern in München verbracht und freute sich nach zwei harten Trainingstagen, auch auf den freien Mittwoch. Mlapa: „Es ist gut, dass wir vor der bevorstehenden englischen Woche noch einmal durchschnaufen. Denn die Spiele in Sandhausen und Heidenheim und das Heimspiel in Kaiserslautern sind für uns eine riesige Chance, uns in der Tabelle deutlich zu verbessern. Deshalb bin ich ganz heiß auf die kommende Woche.“

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren