Leon Goretzka kann sich einen Verbleib auf Schalke vorstellen, doch bis zu einer Entscheidung über seine Zukunft wird es noch dauern.

Schalke

Das sagt Leon Goretzka zu seiner Zukunft

Manfred Hendriock
27. März 2017, 21:15 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Leon Goretzka kann sich einen Verbleib auf Schalke vorstellen, doch bis zu einer Entscheidung über seine Zukunft wird es noch dauern.

„Es sind bislang weder mit Schalke noch mit anderen Klubs Gespräche gelaufen“, sagte Goretzka in einem Interview mit dem Kicker. Seine Erklärung: „Wir sind in einer schwierigen Phase auf Schalke. Darauf konzentriere ich mich aktuell.“

Gleichwohl würde es den 22-Jährigen reizen, Schalke als Führungsspieler wieder an die Spitze zu führen: „Das würde mich auf jeden Fall reizen. Wenn ich wüsste, dass wir das am Ende hinbekommen, wäre das toll.“

Der Mittelfeldspieler bemängelte in dem Interview die fehlende Konstanz der Schalker Mannschaft. „Wir haben ja auch schon gezeigt, dass wir da oben reingehören. Wenn wir in einer Saison mal nur zwei, drei Spiele erwischen, in denen uns zwei linke Füße wachsen, wären wir einen großen Schritt weiter. Das müssen wir hinbekommen.“ Goretzkas Vertrag auf Schalke läuft nur noch bis 2018.

Autor: Manfred Hendriock

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren