Während der Wuppertaler SV am Dienstagabend (19.30 Uhr) im Niederrheinpokal-Halbfinale gegen Rot-Weiss Essen aus dem Vollen schöpfen kann, reist RWE dezimiert ins Bergische Land.

RWE

Duo fällt für WSV-Kracher aus, Bangen um Grund

Krystian Wozniak
27. März 2017, 17:17 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Während der Wuppertaler SV am Dienstagabend (19.30 Uhr) im Niederrheinpokal-Halbfinale gegen Rot-Weiss Essen aus dem Vollen schöpfen kann, reist RWE dezimiert ins Bergische Land.

Frank Löning und Kasim Rabihic (beide verletzt) werden Essens Trainer Sven Demandt definitiv nicht zur Verfügung stehen. Derweil besteht bei Linksverteidiger Kevin Grund Hoffnung auf einen Einsatz. "Kevin hat in Verl einen Tritt auf das Sprunggelenk erhalten und kämpft jetzt mit Schmerzen und einer Prellung. Wir werden am Dienstag beim Anschwitzen entscheiden, ob er spielen kann oder nicht. Die Chancen stehen 50:50", berichtet Jürgen Lucas.

Der Sportliche Leiter der Rot-Weissen kann den Anpfiff nicht mehr erwarten: "Wir freuen uns tierisch auf das Spiel und zählen schon die Stunden bis Dienstagabend 19.30 Uhr. Gemeinsam mit unseren grandiosen Fans wollen wir in Wuppertal ins Finale des Niederrheinpokals einziehen."

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren