Die Spvg Schonnebeck hat am Mittwoch keinen Geringeren als den KFC Uerdingen zum Gegner.

OL NR

Die Fakten vor dem Hit Schonnebeck - Uerdingen

RS
27. März 2017, 14:54 Uhr

Die Spvg Schonnebeck hat am Mittwoch keinen Geringeren als den KFC Uerdingen zum Gegner.

Es ist das Spitzenspiel der Oberliga Niederrhein. Zuletzt kam Schonnebeck zu einem 3:1-Erfolg über den FC Kray. Im letzten Spiel war für Uerdingen dagegen nur ein Unentschieden drin. Nachdem das Hinspiel mit 0:0 ohne Treffer über die Bühne ging, soll das Rückspiel ereignisreicher werden. Fünf Zähler Rückstand hat Schonnebeck, gibt es einen Heimsieg, ist die Liga wieder richtig spannend.

Die Spvg Schonnebeck ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matchs zehn Punkte. Der Gastgeber weiß 16 Siege, fünf Unentschieden und zwei Niederlagen auf der Habenseite. Schonnebeck hat 53 Zähler auf dem Konto und steht auf Rang zwei.

In den letzten fünf Spielen ließ sich der KFC selten stoppen, vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz. 18 Erfolge, vier Unentschieden sowie eine Pleite stehen aktuell für den Gast zu Buche. Bereits sechs Spiele absolvierte der Tabellenprimus nach der Winterpause. Hierbei sammelte Uerdingen bei fünf Siegen und einem Remis stolze 16 Zähler und weilt dadurch mit 58 Punkten auf dem ersten Tabellenplatz.

Statistischer Fakt: Die Zuschauer dürfen auf viele Tore hoffen. Beide Mannschaften gehören, mit einem Schnitt von über zwei Toren pro Spiel, zu den offensivstärksten der Liga. Mut machen dürfte beiden Mannschaften ein Blick auf die Statistik: Der KFC Uerdingen belegt einen guten ersten Platz in der Auswärts-, die Spvg Schonnebeck einen ebenso guten zweiten Platz in der Heimtabelle. Nach Uerdingen stellt Schonnebeck mit 57 Toren die zweitbeste Offensive der Liga.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren