Der Mülheimer SV 07 spuckte Rot-Weiss Mülheim in die Suppe und gewann deutlich mit 5:1.

BL NR 6

Mülheimer SV gewint Derby mit 5:1 gegen RW Mülheim

RS
26. März 2017, 18:32 Uhr

Der Mülheimer SV 07 spuckte Rot-Weiss Mülheim in die Suppe und gewann deutlich mit 5:1.

Mülheim hat mit dem Sieg über Mülheim einen Coup gelandet. Das Hinspiel hatte Rot-Weiss Mülheim für sich entschieden und einen 4:0-Sieg gefeiert.

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während beim Mülheimer SV 07 Hendricks und Römer für Nagel und Roenz aufliefen, starteten bei Mülheim Friedmann und Fürst statt Günel und Klar. 150 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Mülheim schlägt – bejubelten in der elften Minute den Treffer von Dominik Hendricks zum 1:0. Blerim Hysenlekaj nutzte die Chance für den Gastgeber und beförderte in der 16. Minute das Leder zum 2:0 ins Netz. Bis zum Pausenpfiff blieb der Stand unverändert. Der Mülheimer SV 07 konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei Mülheim. Miran Zuberovski ersetzte Tolga Kaymak, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Anstelle von Sven Fürst war nach Wiederbeginn Maximilian Klar für Rot-Weiss Mülheim im Spiel. Der Mülheimer SV 07 legte in der zweiten Halbzeit einen Blitzstart hin. Nur kurz nach dem Wiederanpfiff traf David Römer zum 3:0 (49.). Das 4:0 für Mülheim stellte Hendricks sicher. In der 57. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Philipp Markus Wypler erzielte in der 65. Minute den Ehrentreffer für Mülheim. Mit dem 5:1 für den Mülheimer SV 07 von Tufan-Can Canga hatte das Spiel seinen Sieger in der 67. Minute eigentlich schon gefunden. Letztlich feierte die Mülheimer gegen Rot-Weiss Mülheim nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam Mülheim auf insgesamt nur sechs Punkte und hätte somit noch einiges mehr holen können. Trotz der drei Zähler macht der Mülheimer SV 07 im Klassement keinen Boden gut. Mülheim baute die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus. Die TuS Essen-Holsterhausen tritt am kommenden Mittwoch bei Mülheim an, Rot-Weiss Mülheim empfängt am selben Tag den SV Burgaltendorf.

Autor: RS

Kommentieren