Mit einer 2:3-Niederlage im Gepäck ging es für die SpVgg Steele vom Auswärtsmatch bei Winfried Kray in Richtung Heimat.

BL NR 6

Doppelpack von Allouche ebnet den Weg für Kray

RS
26. März 2017, 18:11 Uhr

Mit einer 2:3-Niederlage im Gepäck ging es für die SpVgg Steele vom Auswärtsmatch bei Winfried Kray in Richtung Heimat.

Kray wurde der Favoritenrolle somit gerecht. Das Hinspiel hatte der Gastgeber bei Steele mit 5:2 für sich entschieden.

Im Vergleich zum letzten Spiel startete Winfried Kray mit zwei Änderungen. Diesmal begannen Kachout und Gökyesil für Wilde und Topuz. Auch die SpVgg Steele baute die Anfangsaufstellung auf drei Positionen um. So spielten Faber, Strahlendorf und Thauern anstatt Helms, Bahadir und Rudolf.

100 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Kray schlägt – bejubelten in der 20. Minute den Treffer von Yusuf Allouche zum 1:0. Karsten Meinusch war zur Stelle und markierte das 1:1 von Steele (37.). Bis zum Abpfiff des ersten Durchgangs wurden keine Tore mehr geschossen und so traten die Mannschaften den Gang in die Kabinen an. Acht Minuten später ging Winfried Kray durch den zweiten Treffer von Allouche in Führung. Jan Marlinghaus beförderte das Leder zum 2:2 der SpVgg Steele in die Maschen (72.). Das Spiel neigte sich seinem Ende entgegen, als Tim Broschwig den entscheidenden Führungstreffer für Kray auf dem Fuß hatte (83.). Mit Ablauf der Spielzeit schlug der Aufsteiger Steele 3:2.

Die Krayer behaupten nach dem Erfolg über die SpVgg Steele den fünften Tabellenplatz.

In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für Steele. Lediglich sieben Punkte holte man. Der Gast musste sich nun schon zwölfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da die Steeler insgesamt auch nur acht Siege und drei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Die SpVgg Steele klettert nach diesem Spiel auf den elften Tabellenplatz. Kray ist am kommenden Mittwoch zu Gast bei Adler Union Essen-Frintrop. Für Steele steht als Nächstes eine Auswärtsaufgabe an. Am Donnerstag geht es zur Zweitvertretung des FC Kray.

Autor: RS

Kommentieren