RW Oberhausen U23 wurde gegen Viktoria Buchholz am Sonntag der eigenen Favoritenstellung nicht gerecht und kam über ein 2:2 nicht hinaus.

LL NR 2

RWOs U23 wird Favoritenrolle nicht gerecht

RS
26. März 2017, 18:59 Uhr

RW Oberhausen U23 wurde gegen Viktoria Buchholz am Sonntag der eigenen Favoritenstellung nicht gerecht und kam über ein 2:2 nicht hinaus.

Buchholz gelang ein Achtungserfolg gegen den Favoriten, die RWO U23. Das Hinspiel bei der Viktoria hatte RWO II schlussendlich mit 2:0 gewonnen.

Die Formation des letzten Spiels stellte RWO II diesmal auf zwei Positionen um. Für Morina und Lorch spielten Kuipers und Schmidt. In der 21. Minute verwandelte Manuel Schiebener einen Elfmeter zum 1:0 für RW Oberhausen U23. Aus der Ruhe ließ die Viktoria sich nicht bringen. Nils Vook erzielte wenig später den Ausgleich (27.). Über weitere Tore konnten sich die Zuschauer bis zur Pause nicht mehr freuen. Daher ging es mit unverändertem Ergebnis in die Kabinen. Bei der RWO U23 kam zu Beginn der zweiten Hälfte Habib Daff für Eren Canpolat in die Partie. Das 2:1 von Viktoria Buchholz durfte Felix van Berk bejubeln (60.). Die passende Antwort hatte Nico Kuipers parat, als er in der 65. Minute zum Ausgleich traf. Am Ende stand es zwischen RWO II und Buchholz pari.

Drei Spiele ist es her, dass RW Oberhausen U23 zuletzt eine Niederlage kassierte. Sicherlich ist das Ergebnis für den Gastgeber nicht zufriedenstellend. Aber zumindest verteidigte man den zweiten Rang. Mit 55 geschossenen Toren gehört der Absteiger offensiv zur Crème de la Crème der Landesliga Niederrhein 2.

Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte die Viktoria seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt drei Spiele ist es her. Buchholz bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz 14. Der VfB Speldorf tritt am kommenden Mittwoch bei der RWO U23 an, die Viktoria empfängt am selben Tag den SV Sonsbeck.

Autor: RS

Kommentieren