Beim 1. FC Bocholt 2 holte sich der SV Krechting eine 1:5-Schlappe ab.

BL NR 5

Schlappe für den SV Krechting

RS
26. März 2017, 17:54 Uhr

Beim 1. FC Bocholt 2 holte sich der SV Krechting eine 1:5-Schlappe ab.

Auf dem Papier erwartete die Zuschauer ein ausgeglichenes Match. Auf dem Platz erwies sich Bocholt als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler. Im Hinspiel hatte ein Tor den entscheidenden Unterschied gemacht. Damals hatte Krechting mit 1:0 gewonnen.

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während beim FCB Lensing, Küppers und Prost für Overdick, Volmering und Giesbers aufliefen, starteten beim SV Krechting Klein-Heßling und Heller statt Balasubramaniam und Marnold.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Zum Seitenwechsel ersetzte Robin Wohlfarth vom 1. FC Bocholt 2 seinen Teamkameraden Michael Prost. Soulhail Belkassem brachte Krechting per Doppelschlag ins Hintertreffen. Der Akteur war gleich zweimal erfolgreich zur Stelle (47./61.). 100 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Bocholt schlägt – bejubelten in der 75. Minute den Treffer von Peter Mayr zum 3:0. Mit dem 4:0 für den Gastgeber von Niklas Enck hatte das Spiel seinen Sieger in der 82. Minute eigentlich schon gefunden. Vom Elfmeterpunkt erzielte Marvin Uebbing den Ehrentreffer für den SV Krechting (84.). Ehe der Abpfiff ertönte, war es Mayr, der das 5:1 aus Sicht des FCB perfekt machte (89.). Letztlich feierte die Bocholter gegen Krechting nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Seit vier Begegnungen hat der 1. FC Bocholt 2 das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen. Bocholt bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, sechs Unentschieden und zwölf Pleiten. Im Tableau hat der Sieg des FCB keine Auswirkungen, es bleibt bei Platz 16.

In den letzten fünf Partien ließ der SV Krechting zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich fünf. Der Gast musste sich nun schon 13-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Krechting insgesamt auch nur sieben Siege und drei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. In der Tabelle liegt der SV Krechting nach der Pleite weiter auf dem 13. Rang. Wo bei Krechting der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 29 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Während der 1. FC Bocholt 2 am kommenden Mittwoch Meiderich 06/95 empfängt, bekommt es der SV Krechting am selben Tag mit 08/29 Friedrichsfeld zu tun.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren