Der SV Herbede verbuchte am Sonntag einen 2:1-Arbeitssieg.

BL W 10

Arbeitssieg für den SV Herbede

RS
26. März 2017, 18:52 Uhr

Der SV Herbede verbuchte am Sonntag einen 2:1-Arbeitssieg.

Den großen Hurra-Stil ließ der Gast vermissen. Am Ende stand jedoch ein knapper Erfolg zu Papier.

Vorwärts Kornharpen startete mit vier Veränderungen in die Partie: Kohlar, Gathmann, Sylla und Brösing für Arjali, Awoniyi, Wischnewski und Böttrich. Auch Herbede stellte um und begann mit Schmitz und Buth für Klink und Nour.

Die 50 Zuschauer hatten sich kaum hingesetzt, da fiel auch schon der erste Treffer: Gianluca Silberbach brachte den SV Herbede bereits in der fünften Minute in Front. Bis zum Pausenpfiff blieb der Stand unverändert. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Oilid Hammouda von Herbede den Platz. Für ihn spielte Alexander Nour weiter (53.). In der 71. Minute erzielte Sam Bazairi das 1:1 für Kornharpen. Für das 2:1 zugunsten des SV Herbede sorgte dann kurz vor Schluss Nour, der Herbede und die Fans von einer Spitzenplatzierung träumen ließ (88.). Schließlich sprang für den SV Herbede gegen Vorwärts Kornharpen ein Dreier heraus.

In sieben ausgetragenen Spielen kam Kornharpen in der laufenden Rückrunde nicht über ein Unentschieden hinaus. Der Gastgeber musste sich nun schon 17-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der Tabellenletzte insgesamt auch nur einen Sieg und fünf Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Mit nur 19 Treffern stellt die Kornharpener den harmlosesten Angriff der Bezirksliga Westfalen 10.

Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte Herbede seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt fünf Spiele ist es her. Herbede behauptet nach dem Erfolg über Vorwärts Kornharpen den dritten Tabellenplatz. Am nächsten Sonntag reist Kornharpen zur TuS Hattingen, zeitgleich empfängt der SV Herbede die TuS Kaltehardt.

Autor: RS

Kommentieren