Mittelfeldspieler Antonio Muñoz-Bonilla bleibt dem 1. FC Bocholt weiter treu.

1. FC Bocholt

Leistungsträger verlängert am Hünting

RS
21. März 2017, 13:05 Uhr
Foto: Stefan Schniedertöns

Foto: Stefan Schniedertöns

Mittelfeldspieler Antonio Muñoz-Bonilla bleibt dem 1. FC Bocholt weiter treu.

Der 27-Jährige verlängerte seinen Vertrag beim Fußball-Oberligisten vom Bocholter Hünting um zwei weitere Jahre bis zum 30.06.2019.

Muñoz geht damit in seine vierte Saison beim 1. FC, zu dem er 2014 vom MSV Duisburg II wechselte. In der laufenden Spielzeit kam er beim aktuellen Tabellendritten 19 Mal zum Einsatz und erzielte fünf Tore bei vier Torvorlagen. Im Dezember letzten Jahres sorgte er für einen viralen Hit in den Medien, als er im Spiel gegen die Sportfreunde Baumberg beim Stand von 0:2 gegen den 1. FC Bocholt gegenüber dem Schiedsrichter, der eigentlich auf Elfmeter entschieden hatte, zugab, nicht gefoult worden zu sein.

Manuel Jara, Team-Manager des 1. FC Bocholt, freut sich über den Verbleib des Leistungsträgers: „Dass Toni in den nächsten zwei Jahren den Weg zusammen mit dem 1. FC Bocholt gehen wird, zeigt, dass der Wohlfühlfaktor innerhalb der Mannschaft und im Verein sehr hoch ist. Durch seinen zeitintensiven Job und die langen Anfahrten zum Hünting entsteht für ihn ein sehr hoher Aufwand, den er auch weiterhin bereitwillig in Kauf nimmt, um in Bocholt Fußball zu spielen.“ Jara betont: „Toni ist ein emotionaler Spieler und er braucht ein emotionale intaktes Umfeld. Wenn er gut drauf ist und die notwendige Fitness hat, ist er für jeden Gegner schwer zu halten. Ihn zeichnet aus, dass er gewillt ist, für die Mannschaft zu arbeiten, um anschließend dank seiner technischen Fähigkeiten für die entscheidende Momente zu sorgen.“

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren