Blau-Weiß Oberhausen erteilte Adler Osterfeld eine Lehrstunde: 5:0 hieß es am Ende für Oberhausen.

BL NR 5

BW Oberhausen erteilt Osterfeld eine Lehrstunde

RS
19. März 2017, 21:09 Uhr

Blau-Weiß Oberhausen erteilte Adler Osterfeld eine Lehrstunde: 5:0 hieß es am Ende für Oberhausen.

Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte BWO den maximalen Ertrag. Das Hinspiel hatte der Gastgeber bei Osterfeld mit 2:1 für sich entschieden.

Während bei Blau-Weiß Oberhausen diesmal Kaya, Ouro-Akpo und Wissen für Dag, Urtenur und Cakmak begannen, standen bei Adler Strauch, Kampen und Hauner statt Boukdir, Türk und Buchzik in der Startelf. Für den Führungstreffer zeichnete Bülent Demirci verantwortlich (9.). Komfortabel war die Pausenführung von Oberhausen nicht, aber immerhin ging der Absteiger mit einem Vorsprung von einem Tor in die Umkleidekabinen. Anstelle von Marvin Görlich war nach Wiederbeginn Panagiotis Giotis für Adler Osterfeld im Spiel. Abdou-Nassirou Ouro-Akpo versenkte die Kugel zum 2:0 für BWO (70.) Doppelpack für Blau-Weiß Oberhausen: Nach seinem ersten Tor (79.) markierte Mümin Aktürk wenig später seinen zweiten Treffer (83.). In der 86. Minute legte Ouro-Akpo zum 5:0 zugunsten von Oberhausen nach. Am Ende kam die Oberhausener gegen Osterfeld zu einem verdienten Sieg.

Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte BWO deutlich. Insgesamt nur sieben Zähler weist Blau-Weiß Oberhausen in diesem Ranking auf. Nachdem BWO hinten nichts anbrennen ließ und vorne Kaltschnäuzigkeit bewies, ist Blau-Weiß Oberhausen weiter im Rennen um die vorderen Plätze.

In den letzten fünf Spielen war für Adler noch Luft nach oben. Sieben von 15 möglichen Zählern sammelte der Gast ein. Trotz der Niederlage behält der SV Adler den siebten Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag trifft Oberhausen auf Meiderich 06/95 (15:00 Uhr), Adler Osterfeld reist zur TuS Mündelheim (14:00 Uhr).

Autor: RS

Kommentieren