Concordia Wiemelhausen verliert das Spiel gegen FC Lennestadt mit 1:3 und damit auch wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

WL 2

Lennestadt siegt im Kellerduell in Wiemelhausen

RS
20. März 2017, 09:34 Uhr

Concordia Wiemelhausen verliert das Spiel gegen FC Lennestadt mit 1:3 und damit auch wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

Unerwartet und schmerzlich zugleich war die Niederlage für die Hausherren, die sich Lennestadt beugen mussten. Das Hinspiel hatte der Gast für sich entschieden und einen 2:0-Sieg gefeiert.

Wiemelhausen nahm in der Startelf drei Veränderungen vor und begann die Partie mit Kronies, Hoppe und Höhn statt Vogel, Leone und Staudt. Auch der FCL tauschte auf zwei Positionen. Dort standen Gouranis und Schmidt für Hochstein und Schmidt in der Startformation.

Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Jan Kronies von der Concordia den Platz. Für ihn spielte Henning Wartala weiter (47.). Am Ende kassierte der Gastgeber im Kellerduell mit FC Lennestadt eine klare Niederlage.

In den letzten fünf Partien ließ der Aufsteiger zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich vier. Concordia Wiemelhausen bekommt das Defensivmanko nicht in den Griff und steckt weiter im Keller fest. Die Defensive von Wiemelhausen muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 45-mal war dies der Fall.

FC Lennestadt beendet die Serie von zwölf Spielen ohne Sieg. Der FCL verlässt mit dem Erfolg die Schlussposition der Verbandsliga Westfalen 2. Mit erschreckenden 66 Gegentoren stellt FC Lennestadt die schlechteste Abwehr der Liga. Am nächsten Sonntag (15:15 Uhr) reist die Concordia zu SC Neheim, am gleichen Tag begrüßt Lennestadt Holzwickeder SC vor heimischem Publikum.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren