Phönix Bochum trug einen knappen 1:0-Erfolg davon.

BL W 10

Phönix Bochum siegt dank Joker Seifert

RS
19. März 2017, 19:41 Uhr

Phönix Bochum trug einen knappen 1:0-Erfolg davon.

Der Gastgeber wurde der Favoritenrolle somit gerecht. Im Hinspiel war die Sportfreunde Wanne mit 2:7 krachend untergegangen.

Bei Bochum standen diesmal Musial und Zaatani statt Seifert und Hauser auf dem Platz. Auch Wanne veränderte die Startelf und schickte Ünal und Pflüger für Pollok und Liebel auf das Feld. Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Bis zur ersten personellen Änderung, als Mohamed Lahchaychi Nils Musial ersetzte, war es im zweiten Durchgang ruhig geblieben (58.). Andre Seifert, der von der Bank für Jan Goertz kam, sollte für neue Impulse bei Phönix sorgen (79.). Zum Mann des Spiels avancierte Seifert, der für den Aufsteiger in der Schlussphase den Siegtreffer markierte (86.). Phönix Bochum war im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als die Sportfreunde Wanne und fuhr somit einen Sieg ein.

Drei Spiele währt bereits die Serie, in der Bochum ungeschlagen ist. Mit dem Dreier springt Phönix auf den achten Platz der Bezirksliga Westfalen 10. Die Offensivabteilung von Phönix Bochum funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 65-mal zu.

In den letzten fünf Spielen war für Wanne noch Luft nach oben. Sieben von 15 möglichen Zählern sammelte der Gast ein. Die Sportfreunde Wanne fällt nach der Pleite auf den 16. Tabellenplatz und steht somit auf einem direkten Abstiegsrang. Für Bochum geht es am Dienstag zu Hause gegen die TuS Kaltehardt weiter. Wanne erwartet am Sonntag die SpVgg Horsthausen.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren