Mit einer 0:4-Niederlage im Gepäck ging es für SuS Neuenkirchen vom Auswärtsmatch bei FC Eintracht Rheine in Richtung Heimat.

OL W

Abfuhr für Neuenkirchen bei Eintracht Rheine

RS
19. März 2017, 20:15 Uhr

Mit einer 0:4-Niederlage im Gepäck ging es für SuS Neuenkirchen vom Auswärtsmatch bei FC Eintracht Rheine in Richtung Heimat.

Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte Rheine den maximalen Ertrag. Das Hinspiel bei Neuenkirchen hatte der FCE schlussendlich mit 4:1 gewonnen.

Der FCE tauschte diesmal vier Spieler in der Startaufstellung. Für Grewe, Ganske, Beckmann-Smith und Wiedenhöft standen heute Meyer, Röhe, Wiesch und Quabeck auf dem Platz. Für den Führungstreffer zeichnete Julius Hölscher verantwortlich (19.). Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass FC Eintracht Rheine mit einer Führung in die Kabine ging. Der Gastgeber legte in der zweiten Halbzeit einen Blitzstart hin. Nur kurz nach dem Wiederanpfiff traf Hölscher zum 2:0 (46.). Philip Fontein brachte Rheine in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (59.). Timo Scherping baute den Vorsprung des FCE in der 64. Minute aus. Am Ende kam FC Eintracht Rheine gegen Neuenkirchen zu einem verdienten Sieg.

In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für Rheine. Lediglich sieben Punkte holte man. Der Sieg über SuS Neuenkirchen, bei dem man ohne Gegentreffer blieb, lässt den FCE von Höherem träumen.

Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte Neuenkirchen nur vier Zähler. Durch diese Niederlage fällt SuS Neuenkirchen in der Tabelle auf Platz sieben. In der Defensive drückt der Schuh bei Neuenkirchen, was in den 42 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. Nächsten Sonntag (15:00 Uhr) gastiert FC Eintracht Rheine bei TuS Ennepetal, SuS Neuenkirchen empfängt zeitgleich TSV Marl-Hüls.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren